01.07.2021 - 10:23 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Literatur-Sommerfest in Sulzbach-Rosenberg mit Lesungen, Gesprächen und Musik

Steffen Kopetzky liest aus seinem aktuellen Roman „Monschau“.
von Externer BeitragProfil

Mit seinem Literatur-Sommerfest meldet sich das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg zurück im regulären Veranstaltungsbetrieb. Am Samstag, 3. Juli, ab 15 Uhr gibt es Lesungen, Autorengespräche und Musik im Capitol in Sulzbach-Rosenberg. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro; Anmeldung und Kartenvorverkauf unter 09661/81 59 59-0 oder per E-Mail an info[at]literaturarchiv[dot]de.

Nico Bleutge, geboren 1972, und Anja Kampmann, Jahrgang 1983, haben beide vielbeachtete Lyrik-Bände veröffentlicht. Beim Literatur-Sommerfest beschäftigen sie sich mit „Landschaften als Denkräumen im Kopf“. Wie sich das Schreiben und die Natur- und Kulturlandschaft gegenseitig beeinflussen, wie Literatur und Kunst Landstriche auch mythisch aufladen, darüber sprechen die beiden Autoren mit Moderator Thomas Geiger (15 Uhr).

Steffen Kopetzky, geboren 1971, gehört zu den erfolgreichen Romanautoren seiner Generation. In seinem aktuellen Roman „Monschau“ schildert er eine außergewöhnliche Liebesgeschichte vor dem Hintergrund einer Pocken-Epidemie im gleichnamigen Ort in der Eifel. Die Ausnahmesituation ist Ausgangspunkt eines gesellschaftlichen Aufbruchs. Vera Rither, die Alleinerbin der dortigen Fabrik, hat in Paris studiert und bringt Anfang der 60er Jahre die Avantgarde in ihren Heimatort. Die Moderation hat Heribert Tommek (17 Uhr).

Umrahmt wird das Literatur-Sommerfest von der Band Tři Hudebníci, die bayerische und texanische, böhmische und rumänische Klänge ebenso mitreißend kombiniert wie Schlager und Jazz, Country und Klezmer. Vor dem Start der Lesungen und Gespräche tritt um 13 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Literaturarchivs Sulzbach-Rosenberg zusammen, zu der Gäste willkommen sind.

Anja Kampmann nimmt an der Veranstaltung „Landschaften als Denkräume im Kopf“ teil.
Nico Bleutge nimmt an der Veranstaltung „Landschaften als Denkräume im Kopf“ teil.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.