18.05.2020 - 15:04 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Marihuana zwischen Gesäßbacken versteckt

Die Polizei kontrolliert ein Auto, aus dem Marihuana-Geruch strömt. Auf der Wache gibt es dann noch eine Überraschung.

von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

In der Nacht zum Montag gegen 1.30 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung der örtlichen Polizeiinspektion in der Lohestraße in Sulzbach-Rosenberg einen Pkw mit Amberger Zulassung und zwei jungen Männern im Alter von 21 und 19 Jahren. Schon beim Öffnen des Seitenfensters wehte den Beamten deutlicher Marihuana-Geruch in die Nase. Während der 21-jährige Fahrer nach einer körperlichen Durchsuchung und Kontrolle seines Fahrzeugs entlastet war, wurde bei dem 19-jährigen Beifahrer ein angerauchter Joint in der Jackentasche festgestellt.

Da der Mitfahrer sich vor Ort nicht ausweisen konnte und eine körperliche Durchsuchung nach einem Ausweisdokument zunächst verweigerte, wurde er vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Nach gutem Zureden konnte auf eine zwangsweise Durchsetzung der Durchsuchung schließlich verzichtet werden. "Der Beschuldigte zeigte sich halbwegs kooperativ und ließ die Maßnahme über sich ergehen", vermerkt der Polizeibericht. Dabei blieb den Beamten auch nicht verborgen, dass der junge Mann zwei Druckverschlusstütchen mit jeweils einer geringen Menge Marihuana zwischen den Pobacken mit sich führte.

Während der 19-Jährige nach den polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle wieder verlassen konnte, verblieben die Drogen im amtlichen Gewahrsam. Den jungen Mann erwartet eine Strafanzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.