14.08.2019 - 16:54 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Auf dem Motorrad in die Wolken

"Motorradfahren ist mir zu gefährlich", sagt Bernd Kronhöfer, schwingt sich auf sein Trike und dreht erst mal eine Runde überm Flugplatz. Er ist der einzige in der Region, der Rundflüge mit diesem Gerät anbietet. Das ist Fliegen pur.

Hoch über dem Brombachsee mit dem Trike unterwegs: Zehn Meter Spannweite hat der Flügel des Gerätes.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Gefühlsecht - nur so kann man das Erlebnis beschreiben: Pilot und Gast sitzen wie auf einem Motorrad unter dem Zehn-Meter-Flügel, angeschnallt, mit Helm, aber sonst eben dem Wind preisgegeben. Der Rotor im Heck wird von einem originalen BMW-R1150-Kubikzentimeter-Boxermotor zum gleichmäßigen Drehen animiert und schiebt das Trike mit der Kennung D-MIGL mit einem Startgewicht von bis zu 500 Kilogramm zuverlässig in die Luft.

Bernd Kronhöfer, wohnhaft in Augsberg in der Gemeinde Illschwang, ist Industriemeister Metall und hat sich zur Meisterprüfung den Ultraleicht-Flugschein gegönnt. Seinen ersten Alleinflug absolvierte er in Sardinien. Seit sieben Jahren betreibt er sein seltenes Hobby, jetzt bietet er auch Gästen die Gelegenheit, sich die Heimat von oben zu besehen.

Bis zu 800 Kilometer

"Das Eagle-Trike ist ein modernes Ultraleichtflugzeug und zählt zu den gewichtskraftgesteuerten Luftsportgeräten", erklärt der 34-jährige Pilot. Bis zu 140 km/h schnell ist der Vogel, mit geringem Benzinverbrauch und einer Reichweite von 800 Kilometern. 15 Quadratmeter misst der Flügel, auch ein Stauraum ist vorhanden. Den nutzt Kronhöfer öfters mal für Seesack oder Zelt, wenn er mit dem Eagle auf Kurzurlaub geht. Denn starten und landen kann er fast überall, die 250 Meter Piste sind kein Problem. Sein eigentlicher Heimatflugplatz ist Günching bei Lauterhofen, aber er hat gute Kontakte zu allen Flugplätzen der Region wie Amberg, Weiden, Ampfing oder Fichtelbrunn. Wenn ein Gast mitfliegen will, kann er sich einen Platz aussuchen.

Was braucht man, bevor man sich in den Sattel schwingt, den Helm aufsetzt und sich festschnallt? "Festes Schuhwerk, winddichte Jacke, Schal, Sonnenbrille sollten es schon sein. Und körperliche Kondition ist auch nicht von Nachteil." Die Körpergröße sollte zwischen 130 und 195 Zentimetern liegen, das Gewicht höchstens 110 Kilo betragen. Und zehn Jahre muss der Passagier mindestens alt sein.

Mit dem Lenkgestänge wird das Trike hier im Anflug auf den Amberger Flugplatz Rammertshof perfekt dirigiert.

Tolle Fotos möglich

Zuerst wird minutiös der Flug geplant, ins Buch am Flugplatz eingetragen, dann kann es losgehen: Kronhöfer erfüllt nach Möglichkeit jeden Flugwunsch, bevorzugt aber unsere Region - "einfach, weil es hier so schön ist". Er hat schon viele beeindruckende Fotos vom Brombachsee, vom Monte Kaolino oder den Schwandorfer Seen gemacht, fliegt aber auch in den Bayerischen Wald oder mal ins Allgäu. Tiefe Flüge von 300 Meter Höhe sind möglich, und auch Passagiere können natürlich Fotos machen.

Gesteuert wird der Eagle durch ein Gestänge vor dem Piloten, ähnlich wie bei einem Drachenflieger. Das Gas wird per Hand reguliert und bei Reisegeschwindigkeit fixiert. 2000 Meter Höhe, über den Wolken und dem Dunst, sind kein Problem für das Trike - Motorradfahren in der Luft mit direktem Kontakt zu den Elementen. Über Headset ist man stets mit dem Piloten verbunden, erfährt Wissenswertes über Fluggerät und Gegend und kann kurzfristig Wünsche anmelden. Das Fliegen hat Kronhöfer schon seit kleinauf fasziniert. Schon als Junge wurde er zu den Flugplätzen mitgenommen und an das Hobby herangeführt. Jetzt setzt er die Tradition fort und ist stolz auf sein fliegendes Motorrad. Und darauf, den Gästen ihre Heimat von ihrer schönsten Seite zeigen zu können - von oben. Homepage: www.herrderluefte.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.