31.01.2020 - 15:45 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Neuer Treffpunkt: "Madame Fabelhaft" lädt alle Frauen ein

Dem tristen Alltag etwas mehr Farbe geben. Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben. Gegenseitiger Austausch und gegenseitige Hilfe als angenehme Nebeneffekte. All das will der neue Treffpunkt für Frauen "Madame Fabelhaft" bieten.

Nach Ansicht von Kerstin Lauterbach (links) und Anita Kinscher hat „Madame Fabelhaft“ das Zeug zum echten Treffpunkt für Frauen.
von Andreas Royer Kontakt Profil

"Wir kommen aus der Flüchtlingshilfe und der kommunalen Jugendarbeit, nehmen dort verschiedene Wünsche oder Defizite wahr, was uns letztlich zu diesem neuen Projekt animiert hat", nennen Kerstin Lauterbach und Anita Kinscher ihre Beweggründe.

Grundsätzlich sei jede Frau bei den Treffen - gerne auch mit Kindern - willkommen. Angesprochen sollten sich zudem Flüchtlingsfrauen fühlen, die oft zu Hause vereinsamen und wenig Deutsch sprechen. "Wir wollen, dass diese Frauen wieder unter die Leute kommen, da die Kontakte nach außen hier oft nur der Mann hält", sagen die Initiatorinnen.

Einmal im Monat können Frauen bei "Madame Fabelhaft" einen gemütlichen Vormittag verbringen, neue Leute kennenlernen, mal wieder ausgiebig mit der Freundin ratschen oder einfach ganz entspannt bei einem Kaffee sitzen. Bei Fragen rund um die Familie, so Anita Kinscher und Kerstin Lauterbach , stünde eine Moderatorin vom Projekt Elterntalk Amberg-Sulzbach zur Verfügung. Kaffee, Knabbereien sowie Kuchen gebe es auf Spendenbasis

Der Startschuss fällt am Freitag, 7. Februar, im Jugendzentrum Hängematte, Annabergweg 1, , wo sich die Frauen von 8.30 bis 12 Uhr treffen. "Madame Fabelhaft wird dann dort jeden ersten Freitag im Monat die Türen öffnen. "Wie wir die Runden zukünftig gestalten - eventuell auch mal mit einem internationalen Kochkurs oder dem Besuch einer kulturellen Veranstaltung - ist weitestgehend offen. Hier freuen wir uns auf Vorschläge", sagt Kerstin Lauterbach.

Erste Resonanzen auf ihre neue Idee, stimmen die beiden Frauen hoffnungsvoll. Nach ihren Vorstellungen könnten sich auch "ältere Damen" beteiligen, die "Madame Fabelhaft als Herzensprojekt von Frauen für Frauen im Landkreis Amberg-Sulzbach mit unterstützen wollen

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.