26.05.2021 - 15:21 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Niedrigseilgarten die neue Zugnummer für Spielplatz in der Wagensaß

Jedes Jahr werden in Sulzbach-Rosenberg zwei Spielplätze neu eröffnet oder renoviert. Jetzt war das Naherholungsgebiet Obere Wagensaß dran.

Revierleiter Julian Sauter (Zweiter von links), stellvertretender Forstbetriebsleiter Klaus Bichlmaier (4. von links), Bürgermeister Michael Götz (Mitte), Christine Schaller-Kokesch (rechts) und die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs freuen sich über den neuen Spielplatz, der während der Eröffnung schon fleißig genutzt wird.
von Autor GACProfil

Der Regen tröpfelte am Mittwoch leise auf die Schirme der Gäste, aber der Stimmung tat das keinen Abbruch. Bürgermeister Michael Göth bedankte sich bei Christine Schaller-Kokesch vom städtischen Bauamt, die den neuen Spielplatz geplant hat, und den Mitarbeitern des Bauhofs, die das Gelände vorbereitet und die Spielgeräte aufgestellt haben. 45 000 Euro wurden dafür ausgegeben.

Schaller-Kokesch erläuterte das Konzept: "Wir haben einen Niederseilgarten mit einer maximalen Fallhöhe von 1,5 Metern gebaut, so dass keine Absturzsicherungen notwendig sind." Die Spielgeräte bestehen aus wetterfestem Robinienholz. Man kann darauf balancieren, klettern und sich an Seilen entlanghangeln. Und damit nichts passiert, wenn man doch einmal abrutscht und herunterfällt, ist der Boden mit Hackschnitzeln bedeckt. "In dieser Form ist das einzigartig in Sulzbach-Rosenberg", sagte die Planerin.

Ihren Teil dazu geleistet hat die staatliche Forstverwaltung, die der stellvertretende Forstbetriebsleiter Klaus Bichlmaier und der für die Wagensaß zuständige Revierleiter Julian Sauter vertraten. Insbesondere musste der Wald etwas ausgelichtet werden, damit die Geräte aufgestellt werden konnten und genügend Sonnenlicht auf die spielenden Kinder fällt. Bichlmaier zeigte sich zufrieden mit der Gestaltung des Platzes: "Die Geräte sind in Farben des Waldes gestrichen, und die Holzfiguren von Waldtieren wie Käfer, Eule und Eichhörnchen stellen eine Bindung zur Natur her." Er wünschte dem Platz viele Nutzer und wenig Beschädigungen, die heutzutage leider ein zunehmendes Problem darstellten.

In den nächsten Wochen werden noch ein paar Bänke und Abfallbehälter aufgestellt. "Wir wollten dennoch jetzt eröffnen, damit die Kinder den Platz noch während der Pfingstferien nutzen können", sagte Göth dazu. Dieser einzigartige Platz werde sicherlich kleine und größere Besucher aus allen Teilen der Stadt anziehen.

Spielplatz-Investition im Bürgerpark weckt auch Bedenken

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.