09.01.2020 - 17:38 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Mit Sparkassen-Card ins Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg

"Inspirieren ist einfach", sagt die Sparkasse, und lädt ihre Kunden zum kostenlosen Besuch des Stadtmuseums ein. Die Eintrittskarte haben sie schon in der Tasche.

Dieter Meier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse (Zweiter von rechts) und seine Mitarbeiterin Kathrin Schmidt (rechts) eröffnen die Aktion Sparkassen-Card. Auf guten Erfolg hoffen (von links) Nina Mutzbauer vom Kulturamt, Museumsleiterin Edith Zimmermann, Bürgermeister Michael Göth, Museums-Mitarbeiterin Melanie Schmidt und Fördervereins-Vorsitzender Peter Lang.
von Helga KammProfil

Die Aktion mit der Sparkassen-Card läuft seit sieben Jahren. Sie unterstützt Museen der Region, denn ein freier Eintritt zieht Besucher an. „Zwischen vierhundert und tausend können es sein“, berichtet der Vorstandsvorsitzende Dieter Meier aus den bisherigen Erfahrungen.

Bei der Eröffnung der Aktion im Stadtmuseum verwies er auf die Beispiele des Amberger Luftmuseums, des Industrie- und Bergbaumuseums in Theuern oder des Schulmuseums in Sulzbach-Rosenberg. Schon bei der nächsten Werbekampagne der Sparkasse, kündigte Meier an, würden 40 000 Kunden von dieser Aktion erfahren, die für das ganze Jahr 2020 gilt.

„Der Verwaltungsrat hatte die Idee, die von der Sparkasse spontan umgesetzt wurde“, beschrieb Bürgermeister Michael Göth die Vorgeschichte. Dass Bankkunden auch bei den Knorr-von-Rosenroth-Schlossfestspielen 2020 Eintrittskarten zum Vorzugspreis bekommen können, sei ein weiteres dankenswertes Angebot der Sparkasse.

Museumsleiterin Edith Zimmermann dankte für regelmäßige Zuwendungen der Bank und versprach: „Wir gehen sorgfältig damit um.“ Viel Beifall erhielt der neue Image-Film des Stadtmuseums, den Fördervereins-Vorsitzender Peter Lang den Gästen vorstellte.

Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg:

Sonderausstellungen 2020 im Überblick

Bis Samstag, 15. März, wurde die Ausstellung „Als das Mammut zu schwitzen begann“ verlängert. Ebenso lange bleibt „Elefantööös“, die Sammlung von über 300 Elefanten aus aller Welt, zu sehen. Von Mai bis September zeigt das Stadtmuseum die Werke der Pflanzenmalerin Hildegard Christ, und ab November folgt die Sonderausstellung „Prinz und Prinzessin, Märchen und Wirklichkeit“. Ein bekannter und beliebter Termin ist der Museumstag, bei dem heuer am Sonntag, 1. März, zum siebten Mal die Türen in der Neustadt 14 - 16 offen stehen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.