Update 08.11.2018 - 17:19 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Im Sportpark herrscht wieder Leben

Am Tennisnetz ist viel los, Badminton läuft an. In der Küche heizt der Koch die Herde an, die Kugel rollt in der Kegelbahn: Im Sportpark in Sulzbach-Rosenberg herrscht wieder Leben. Und die Wirtschaft ist endlich wieder offen.

Ganzjährig täglich zwischen 7 und 24 Uhr kann hier Tennis und Badminton gespielt werden: Schon jetzt sind die Felder teils ausgebucht.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Gut 13 Monate ist es her, dass Thomas Kick den Sportpark am Katzenberg erworben hat und hier mit seiner Breakpoint-Tennisschule eingezogen ist. Seither ist viel geschehen, und es sind rund 100 000 Euro investiert worden. Kick stellte jetzt Bürgermeister Michael Göth das fertige Projekt umfassend vor. Neues Licht kommt von den LED-Leuchte überall im Haus, sie sorgen auch auf den beiden Tennis-Courts, den zwei neuen Badminton-Feldern und dem Kleinfeld-Tennisplatz an der Westseite für gute Sicht. "Wir haben praktisch nur noch von 12 bis etwa 17 Uhr freie Kapazitäten, alles andere ist belegt", freute sich Kick, dessen Online-Buchungssystem 24 Stunden bedienbar ist. Die Tennis-Vereine der Umgegend nutzen das Angebot im Winter gern.

Auch sonst kann sich der neue Sportpark sehen lassen: Duschen, Toiletten und Kabinen sind vom Keller nach oben verlegt worden, im unteren Bereich ist die Kegelbahn mit vier Spielmöglichkeiten wieder offen, ebenso warten drei Squash-Plätze sowie die neue mobile Tischtennisplatte auf Sportler. Nebenan befindet sich die Kletterwand des Deutschen Alpenvereins. Aber nicht nur Sportmöglichkeiten gibt es im Gebäude: Thomas Kick hat auch 15 Appartements, acht oben und sieben unten, vermietet. Das Vereinszimmer ist ebenfalls belegt, und die Zimmer rechts im Eingangsbereich nutzt die Stadtgärtnerei ab Oktober als Büro- und Sozialräume, wenn sie wegen des Neubaus aus ihrem Domizil am Erlheimer Weg ausziehen muss.

Der Clou des Ganzen ist aber die Sportpark-Gaststätte: Hermann Puff vom früheren Rosengarten hat sie als Pächter übernommen und seit 15 Oktober jeden Tag geöffnet von 14 bis 23 Uhr, samstags ab 13 Uhr und sonntags mit Mittagstisch von 9.30 bis 16 Uhr. Rund 160 Gäste finden Platz in den drei Räumen, und die Vereine nutzen dies schon rege für Hauptversammlungen und Vorträge. "Wir sind gut angekommen", freute sich der Wirt beim Besuch des Bürgermeisters. Kegler, Squasher und Tennis-Cracks sind froh über die Gelegenheit, hier einzukehren - "eine runde Sache, der neue Sportpark!", befand der Bürgermeister.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.