29.07.2020 - 17:32 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Wechsel an der Spitze des Bogenschützenclubs Sulzbach-Rosenberg

Irene Übler legt das Amt der Vorsitzenden nieder, Sonja Koch tritt ihre Nachfolge an.

Das neue Führungsduo der Bogenschützen bilden (vorne, von links) Vize Günther Weiß und Vorsitzende Sonja Koch. Eine glückliche Hand wünschen (hinten, von links) Bürgermeister Michael Göth und Gauschützenmeister Dietmar Beyer.
von Heidi FranitzaProfil

Der zurückliegende Corona-Lockdown hat bei vielen Vereinen den gewohnten Termin für die Jahreshauptversammlung im Frühjahr verhindert. Dazu zählte auch der Bogenschützenclub, der sein jährliches Mitgliedertreffen jetzt nachholte. Es brachte einen Wechsel mit sich.

Die Vorsitzende Irene Übler eröffnete die Veranstaltung im Kettelerhaus. Bürgermeister Michael Göth würdigte in seinem Grußwort die sportlichen Erfolge der Bogenschützen und dankte der Vorsitzenden für ihre unermüdliche Arbeit. Gauschützenmeister Dietmar Beyer freute sich vor allem über die erfolgreiche Jugendarbeit, die letztlich den Fortbestand des Vereins sichere.

Kassier Günther Weiß attestierte mit seinen Zahlen dem Verein eine finanziell sehr gesunde Basis. Sportleiter David Übler berichtete über die sportlichen Aktivitäten des Vereins. Daten und Ergebnisse las er von seinem Smartphone ab und unterstrich damit, dass die Bogenschützen zwar einen uralten Sport ausüben, aber dennoch schon lange im digitalen Zeitalter angekommen sind.

Im Rahmen des Schulsports im Herzog-Christian-August-Gymnasiums wurde 19 Schülern der Bogensport 19 Schülern näher gebracht. Weiteren Aktivitäten bereitete Corona ein frühzeitiges Ende. Jugendleiter Norman Koch zeigte sich dennoch zufrieden mit der Entwicklung der Jugendabteilung. Nach einem Einsteigerkurs mit insgesamt 23 Interessenten blieben 13 neue Vereinsmitglieder „hängen“. Neben einem leistungsorientierten Team stellt eine andere Gruppe den Freizeitsport in den Vordergrund stehe. Dass einem der Erfolg nicht in den Schoß fällt, das wissen auch die jungen Bogenschützen. Sie bedankten sich bei ihren Trainern mit einem Geschenk.

Es folgten Ehrungen für sportliche Leistungen. Urkunden und Abzeichen wurden von Bürgermeister Michael Göth und Gauschützenmeister Dietmar Beyer überreicht. Als Schützenkönig wurde Wolfgang Gruber gekürt. Mireille Sommer wurde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. An Günther Weiß wurde die silberne Verdienstnadel für sein unermüdliches Vereinsengagement überreicht.

Aus privaten Gründen legte Irene Übler ihr Amt als Vorsitzende nieder. Per Akklamation wurde einstimmig Sonja Koch als ihre Nachfolgerin gewählt. Unterstützung erhält sie vom ebenfalls mit Handzeichen gewählten Zweiten Vorsitzenden Günther Weiß. In ihren Antrittsreden versprachen beide, positiv in die Zukunft zu blicken und hofften, bald einige der angedachten Ideen umsetzen zu können.

Wolfgang Gruber hat sich ein weiteres Mal auf der Schützenkönig-Scheibe verewigt.
Sportleiter David Übler ist zuversichtlich, dass die Aktiven an die sportlichen Erfolge vor Corona anknüpfen werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.