17.05.2019 - 16:51 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Wohnsitzloser rastet im Krankenhaus aus

Aufmerksame Passanten fanden am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr im Bereich der Lohestraße einen 32-jährigen Wohnsitzlosen in hilfloser Lage und alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei.

Symbolbild.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Anschließend kam nach Angaben der Ordnungshüter der Patient mit Verdacht auf eine sogenannte Mischintoxikation (Vergiftung) nach Alkohol- und Betäubungsmittelmissbrauch in das St.-Anna-Krankenhaus.

Den Aussagen des ihn behandelnden Pflegepersonals zufolge soll der Mann laut Pressebericht der Polizei im Laufe der darauffolgenden Nacht mehrere Krankenpfleger/innen bespuckt, mit unflätigen Äußerungen beleidigt und versucht haben, mit den Füßen nach ihnen zu treten. Bei seiner Entlassung aus dem Krankenhaus am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr versetzte er einem 54-jährigen Krankenpfleger noch einen Faustschlag in den Bauchraum. Der Angestellte wurde dabei leicht verletzt.

Die strafrechtlich relevanten Vorgänge wurden bei der örtlichen Polizeiinspektion erst am Donnerstagabend aktenkundig. Die Dienststelle im Schlossgebäude ermittelt nun zum Nachteil von insgesamt fünf Geschädigten wegen mehrerer Fälle von versuchter und vollendeter Körperverletzung sowie Beleidigung gegen den 32-jährigen Randalierer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.