02.10.2019 - 14:06 Uhr
Sunzendorf/BirglandOberpfalz

Sprechfunklehrgang der Feuerwehren in Sunzendorf

16 Aktive der Birgland-Feuerwehren - neun aus Sunzendorf, fünf aus Fürnried und zwei aus Frechetsfeld - belegten einen Sprechfunklehrgang im Gerätehaus.

Die Teilnehmer am Sprechfunklehrgang mit den Ausbildern und der Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland, Brigitte Bachmann (links) vor dem Feuerwehrhaus in Sunzendorf. Rechts sitzend der Organisator des Kurses, Norbert Pöllinger.
von Norbert WeisProfil

Die Schulung übernahm das Ausbilderteam des Kreisfeuerwehrverbandes, bestehend aus Marco Götz (Feuerwehr Rosenberg), Johannes Neidel (Röckenricht) und Matthias Wirth (Pittersberg). Für die organisatorische Vorbereitung sorgten Kreisbrandmeister Roland Kolbeck und der Vorsitzende der Feuerwehr Sunzendorf, Norbert Pöllinger.

Nach einer umfangreichen theoretischen Unterweisung und einer darauffolgenden praktischen Übung mussten alle Teilnehmer ihr Wissen in einer schriftlichen Prüfung unter Beweis stellen. Danach schloss sich noch eine Funkübung an. Alle hatten die Ausbildung gemeistert und bekamen das Lehrgangszeugnis für den bestandenen Kurs überreicht.

Bürgermeisterin Brigitte Bachmann freute sich, dass die Feuerwehren in der Gemeinde Birgland gut zusammenarbeiten. Sie hob die Wichtigkeit einer umfassenden guten Ausbildung für die Aktiven hervor, wozu auch der Sprechfunk gehört. Vorsitzender Pöllinger dankte der Firma Rädle aus dem Gewerbegebiet Neuöd, die der Feuerwehr Sunzendorf einen Notfallrucksack im Wert von 370 Euro spendiert hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.