10.08.2020 - 12:34 Uhr
TännesbergOberpfalz

Erstmals am Tisch des Herrn

Unter dem Motto „Jesus Licht meines Lebens“ steht die Feier am Sonntag in der Tännesberger Pfarrkirche. Sieben Kinder gehen zur Erstkommunion.

Pfarrer Wilhelm Bauer (rechts) und Diakon Norbert Hammerl (links) zelebrieren den Festgottesdienst anlässlich der Erstkommunion.
von Rebekka FischerProfil

Die Kommunionkinder Evelina Heuberger, Philipp Klier, Leni Schmid, Louis Schuster, Magdalena Seegerer, Simon und Thomas Wurzer traten erstmals an den Tisch des Herrn. Begleitet wurden sie von ihren Eltern und Angehörigen. Zu Beginn des Gottesdienstes erneuerten die sieben Kinder ihr Taufversprechen, gemeinsam mit den Erstkommunionkindern sangen die Kirchenbesucher das Taufbundlied.

Pfarrer Wilhelm Bauer knüpfte in seiner Predigt an das Motto dieser Erstkommunion an, bildlich dargestellt wurde es in Form eines Leuchtturmes umringt von kleinen Schiffen. „Licht damit ihr den richtigen Weg findet, eure Eltern sind für euch Licht und auch ihr seid Licht für Andere“, sagte der Geistliche. Danach fragte er die Kinder wie das Licht in diesem Leuchtturm funktioniert. „Dieses Licht funktioniert nur mit aufgeladener Batterie, auch wir müssen unsere Batterien aufladen. Wenn wir das vergessen, gehen uns irgendwann die Lichter aus. Jesus Christus ist wie eine Steckdose, hier in der Kirche laden wir unsere Batterien wieder auf“, merkte Pfarrer Bauer an. Die Musiker schafften mit ihrem Beitrag eine feierliche Atmosphäre in der Pfarrkirche (Orgel: Hans-Josef Völkl, Evi Demleitner, Martina Lang; Geige: Sophia Simon, Melanie Salavs; Gesang: Sonja Völkl, Lisa-Marie Eckl). Abschließend überreichten die Kommunionkinder als Dankeschön jeweils eine Rose an ihre Mütter und ihre Lehrkräfte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.