29.04.2019 - 09:07 Uhr
TännesbergOberpfalz

Lebendige Steine im Hause Gottes

"Gott liebt die Kinder. Er lädt uns alle ein", heißt es am Sonntag in einem Lied bei der Erstkommunionfeier im festlich geschmückten Gotteshaus in Tännesberg für acht Buben und sieben Mädchen.

15 Kinder feierten am "Weißen Sonntag" mit Pfarrer Wilhelm Bauer (vorne, rechts), Rektorin Ulrike Uhlemann, den Kollegen Wolfgang Bäumler, Thomas Troidl, Karin Uhl und Religionslehrerin Christine Wittmnann (hintere Reihe,von links).
von Erich SpickenreitherProfil

Pfarrer Wilhelm Bauer begrüßte zum Festgottesdienst vor allem die 15 Erstkommunionkinder mit ihren Familien, das Lehrerkollegium der Schule Tännesberg und Religionslehrerin Christine Wittmann, die die Kinder auf ihren Festtag vorbereitet hatte.

Auf ihrem Weg vom Pfarrheim zur Pfarrkirche begleiteten sie Fanfarenspieler und Trommler der KF-Fanfarengruppe Tännesberg unter Leitung von Rainer Dobmeier. Mit Orgelklängen empfing sie beim Einzug in die Pfarrkirche Chorregent Rudi Schneider. Mit "Wir widersprechen" und "Wir glauben" erneuerten die 15 Kinder das Taufversprechen. Alle stimmten dann in "Fest soll mein Taufbund immer steh'n" ein.

In einem Dialog mit den Erstkommunionkindern ging Pfarrer Bauer auf das Motto der Vorbereitung mit Religionslehrerin Christine Wittmann "Wir sind lebendige Steine Gottes" mit Jesus als Fundmant, anschaulich dargestellt, näher ein. Mit Mörtel würden die Steine zusammengehalten. In Anlehnung an das Evangelium vom ungläubigen Thomas sagte Bauer, dass die Apostel zusammengehalten hätten. "Auch wir müssen zusammenhalten."

"Mit Jesus verbunden bleiben" lautete eine der sieben Fürbitten, die Kommunionkinder vom Ambo aus vortrugen. Mit einem "Danke" richtete sich jeweils eins von fünf Kindern an ihre Eltern, an ihre Lehrer, an den Kirchenchor, an alle, die sie vorbereitet und an alle, die mit ihnen heute mitgefeiert haben. Jede Mutter und die Leiterin des Kindergartens Manuela Hinkel (Kerzen, Osterkerze) erhielt zum Schluss eine Rose. Am Schluss des feierlichen Gottesdienstes im Wechsel von Chor- und Volksgesang stimmten alle in "Großer Gott, wir loben dich" ein.

Nach dem 8-Uhr Dankgottesdienst am Montag unternahmen die 15 Erstkommunionkinder mit einigen Eltern einen Ausflug.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.