15.09.2021 - 12:29 Uhr
TännesbergOberpfalz

Ministranten verabschiedet: Wehmütige Stimmung in der Pfarrkirche St. Michael

Die Tännesberger Ministrantenschar muss von zwölf Ministranten Abschied nehmen, darunter auch von Oberministrantin Maxima Pongratz (hinten links), welche nach zehn Jahren, davon drei Jahre als Oberministrantin, vom Altardienst ausscheidet.
von Rebekka FischerProfil

Es herrschte wehmütige Stimmung in der Pfarrkirche St. Michael in Tännesberg. Die Ministrantenschar musste von zwölf Ministranten Abschied nehmen, darunter auch von Oberministrantin Maxima Pongratz. „Danke, dass ihr euren Dienst so gut gemacht habt“, sagte Pfarrer Wilhelm Bauer. In ihrer Abschiedsrede bedankte sich die Oberministrantin bei dem Geistlichen für sein offenes Ohr, seine Toleranz sowie die finanzielle Unterstützung. Ihr Dank galt auch Mesnerin Hildegard Licha, allen Eltern, Unterstützern sowie ihrer Familie. „Das ist der Rückhalt den man nicht sieht“, merkte Maxima Pongratz an. Evi Demleitner betreute mit Pongratz zwei Jahre lang die Ministrantenschar und erinnerte sich an die gemeinsame Zeit. „In den vergangenen Jahren habt ihr Gott und der Pfarrei durch euren Dienst ein wertvolles Geschenk gemacht, deshalb wollen auch wir euch zum Abschied eine Kleinigkeit schenken“, sagte sie und überreichte Maxima Pongratz, Michael Schönberger, Alexander Winderl, Jonas Ebnet, Lukas Schmid, Valentina Hammer, Laureen Hammer, Jonas Klier, Sophie Seegerer, Eva Lehner, Louis Schuster und Hannah Liebl jeweils einen Christopherus für allzeit gute Fahrt, ein graviertes Glas und eine Urkunde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.