27.07.2018 - 14:34 Uhr
TännesbergOberpfalz

Regionalmarkt Tännesberg "Ein Fest für alle"

Die Flyer und Plakate für den 13. Tännesberger Regionalmarkt am Sonntag, 9. September, von 10 bis 18 Uhr sind gedruckt. Die Verantwortlichen stellen sie im Rathaussaal vor.

Für den 13. Regionalmarkt in Tännesberg präsentieren zweiter Bürgermeister Hans-Peter Klünner, Angela Völkl, Rathauschef Max Völkl, Petronilla Klinger und Florian Lang (von links) Flyer und Plakate.
von Erich SpickenreitherProfil

In großen grünen Lettern wird dieser Markt als "ein Fest für alle" auf dem Marktplatz und in der Raiffeisenstraße angekündigt.

Allein daran sieht man, wie gut der Tännesberger Regionalmarkt angenommen wird. Begonnen hat alles einmal im Innenhof des Wirtshauses "Lederer", der aber vom Platz her für die vielen Verkaufsstände nicht mehr ausreichte. Am Format und Stil von damals hat sich aber nichts verändert. Nur die Angebote an regionalen Produkten sind umfangreicher geworden. Auf solche sind längst schon viele Menschen abgefahren.

Begrüßung durch Bürgermeister Max Völkl und Kreisbäuerin Josefine Kick aus Kleinschwand ist um 10.30 Uhr nach dem Gottesdienst. Neu sind zwei Auftritte der Woppenriether Kirwaleit um 13.30 und 15.30 Uhr. Von 14 bis 16 Uhr können Kinder auf dem Rücken von Ponys vom Ponyhof "Beim Wilhelm" aus Kleinschwand Runden drehen.

Zwei Führungen beginnen um 14.30 Uhr, Treff ist jeweils gegenüber dem Eingang "Ledererscheune". Eine Stunde dauert die Kräuterführung mit der zertifizierten Kräuterführerin Ulrike Gschwendtner am Ortsrand von Tännesberg. In zwei Stunden führt die Biodiversitätstour um Tännesberg. Hier wird ein Beitrag vonb zwei Euro fällig. Kosten und kaufen können die Besucher Tännesberger Spezialitäten. Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald mit den drei landesweiten Naturschutzverbänden Landesbund für Vogelschutz in Bayern, Bund Naturschutz in Bayern und Wildland-Stiftung Bayern unterstützen Tännesberg als erste Biodiversitätsgemeinde in Deutschland auf dem Weg zum Erhalt der heimischen Arten- und Lebensraum-Vielfalt. Gefördert wird der Markt dabei vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der Glücksspirale. Das Modell Tännesberg wird übrigens seit diesem Jahr auf weitere Gemeinden im Freistaat übertragen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.