13.11.2020 - 11:08 Uhr
TännesbergOberpfalz

Tagespflege in Tännesberg geplant

"Senioren in die Mitte holen." Dieses Schlagwort in der Dorferneuerung Tännesberg kann bald Wirklichkeit werden.

In der Oberviechtacher Straße 12 in Tännesberg soll eine Einrichtung für Tagespflege entstehen.
von Redaktion ONETZProfil

Mit dem Ankauf des Anwesens „Oberviechtacher Straße 12“ hat der Markt Tännesberg im Zentrum des Ortes eine Immobilie erworben, die bestens für die Einrichtung einer Tagespflege geeignet ist. Der mit der Planung beauftragte Architekt Christian Schönberger stellte mehrere Varianten für eine spätere Nutzung vor. Geplant sind 20 Einheiten (Plätze) mit den erforderlichen Funktionsräumen. So sind im Erdgeschoss Therapie- und Ruheraum, Wintergarten, Küche, Wohn- und Essbereich, sowie Sanitärräume untergebracht. Im Dachgeschoss befinden sich Räume für Besprechung, Umkleide, Archiv, Büro, Teeküche Hauswirtschaft und ebenfalls Sanitär.

Im Außenbereich entstehen Parkplätze für Besucher und Spezialfahrzeuge. Im Westen wird ein umzäunter Garten angelegt und im Osten eine kleinere Blühwiese. An der Fassade des Gebäudes sollen keine größeren Veränderungen vorgenommen werden, um das Ortsbild zu erhalten. Geeignete Vorkehrungen zur Verkehrsberuhigung, die auch durch gestalterische Maßnahmen erreicht werden können, werden beim Ausbau der „Oberviechtacher Straße“ berücksichtigt.

Zu den Kosten, so Schönberger, könne momentan nur ein „Daumenwert“ angegeben werden. Für das gesamte Bauwerk sei aber schon mit rund 1,7 Millionen Euro zu rechnen. Zuwendungen werde es sicherlich von mehreren Seiten geben. Angaben hierzu können noch nicht gemacht werden, da erst die Förderbedingungen endgültig abgeklärt werden müssen.

Als möglicher Betreiber der Einrichtung bietet sich die Caritas Sozialstation für das Dekanat Leuchtenberg an. Geschäftsführer Daniel Bronold gab einen Einblick in den Betrieb und die Struktur des Vereins, der bereits mehrere Einrichtungen erfolgreich betreibt. Durch den Betrieb der Tagespflege würden zehn neue Arbeitsplätze entstehen. Die Auswahl des Personals würde sehr sorgfältig erfolgen. Der durchschnittliche Verbleib einer Arbeitskraft von acht Jahren im Verein spräche für sich selbst. Die Leiterin der Einrichtung in Pleystein, Johanna Pfaff, informierte noch über einen Tagesablauf mit den anvertrauten Menschen.

Auf Anfrage gab Bronold der Errichtung einer vollstationären Einrichtung keine Erfolgsaussichten. Selbst eine Kurzzeitpflege würde sich äußerst schwierig gestalten. Hier wäre der Gesetzgeber gefragt, um entsprechende Rahmenbedingungen und Regelungen zur Finanzierung zu treffen. Einvernehmlich sprach sich der Marktgemeinderat für die Fortführung des Projektes aus.

Neuer Mann im Tännesberger Bauhofteam

Tännesberg

Baupläne genehmigt

Folgenden Bauvorhaben wurde das Einvernehmen erteilt: Umbau des bestehenden Bankgebäudes der Raiffeisen-Geschäftsstelle in Tännesberg - Einbau von drei Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss-; Neubau einer Garage mit drei Stellplätzen und Keller mit Wohnungen im ersten Stock und Terrasse, sowie der Bau einer weiteren Garage mit einem Stellplatz in Kleinschwand; Nutzungsänderung der Scheune zu einem Veranstaltungsraum mit Freischankfläche und Parkplatz in Tännesberg.

Muldensteine verlegen

Die Oberflächenentwässerung im westlichen Bereich der St.-Jodok-Straße ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr funktionsfähig. Die Neuverlegung der Muldensteine wird schnellst möglich durchgeführt.

Feuerwehr Woppenrieth baut

Die Feuerwehr Woppenrieth beabsichtigt, auch die neben dem Gerätehaus befindlichen Räumlichkeiten für ihre Zwecke zu verwenden. Das Material der Umbaukosten mit den ohnehin erforderlichen Unterhaltsarbeiten wird mit 32.000 Euro veranschlagt. Die Durchführung der Arbeiten erfolgt ausschließlich in Eigenregie. Die Gemeinde beteiligt sich mit 30.000 Euro. Ein Kostennachweis ist zu erbringen.

Vereinbarung mit Kirchenstiftung

Die Vereinbarung über die Sanierung, Erweiterung und Betrieb der Kindertageseinrichtung St. Martin zwischen der Katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Michael Tännesberg und dem Markt Tännesberg wurde einvernehmlich genehmigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.