Schwerer Unfall mit vier Autos bei Schwandorf

Teublitz
25.01.2023 - 07:30 Uhr

Nahe Schwandorf ist das Auto eines 24-Jährigen auf der A93 von der Fahrbahn abgekommen und schließlich gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Kurz darauf können drei Autos vor dem Wrack nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes ist unterwegs.

In der Nacht auf Mittwoch ist auf der A93 bei Schwandorf ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen passiert. Laut Polizeibericht war ein 24-Jähriger gegen 1.30 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Schwandorf-Süd in Richtung Norden aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto des Mannes aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach stieß rechts gegen die Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte sein Wagen gegen die Mittelschutzplanke, der Motorblock wurde aus dem Auto gerissen. Der Pkw kam seitlich auf der Fahrerseite zwischen dem linken und rechten Fahrstreifen zum Liegen. Der junge Mann konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien.

"Anschließend fuhren noch ein 31-Jähriger und ein 62-Jähriger, beide aus Weiden in der Oberpfalz, gegen den auf der Fahrbahn liegenden Pkw", schreibt die Polizei. Der 24-Jährige kam in ein Klinikum in Regensburg. der Beifahrer des 31-Jährigen kam nach Schwandorf ins Krankenhaus, beide erlitten mittelschwere Verletzungen. Ein weiteres Fahrzeug ist noch über Trümmerteile gefahren und wurde dadurch leicht beschädigt. Durch den Verkehrsunfall entstand ein hoher Schaden, die Polizei schreibt von etwa 50.000 Euro.

Aufgrund des großen Trümmerfeldes war die Autobahn in Fahrtrichtung Hochfranken für etwa vier Stunden komplett gesperrt, Autofahrer wurden über die Anschlussstelle Teublitz geleitet.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Steinberg am See, Klardorf, Wackersdorf und Schwandorf, sowie die Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle und säuberten die Fahrbahn.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.