17.02.2020 - 15:24 Uhr
TeublitzOberpfalz

Mit Teublitzer Engeln Spenden sammeln

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Sonja Mucks Tochter rückt mit der Feuerwehr Teublitz erstmals aus. Dann der Schock, nicht nur für sie. Ein Kamerad ist schwer verunglückt. Jetzt kämpft sich der junge Mann zurück ins Leben, mit ihm die Feuerwehr und vor allem Sonja Muck.

Christoph Koller strahlt. Er ist wieder bei seiner Feuerwehr.
von Irma Held Kontakt Profil

Für den Auszubildenden aus Katzdorf ist am Freitag, 9. August, kurz vor 16 Uhr von einer Sekunde auf die andere alles anders. Er baut mit seinem Motorrad zwischen Teublitz und seinem Wohnort einen schweren Unfall. Seitdem ist Christoph Koller brustabwärts querschnittsgelähmt. Doch der junge Mann will sein Leben auch mit Handicap selbstständig meistern. Auf dieses Ziel arbeitet er konsequent hin. Das imponiert nicht nur Sonja Muck.

Gegengabe fürs Helfen

"Er verkriecht sich nicht." Schon allein deshalb will Sonja Muck ihn unterstützen und weiß die Feuerwehr Teublitz an ihrer Seite, in der ihr Mann und ihre Tochter engagiert sind wie Christoph vor dem Unfall auch. Deshalb hat sie im Januar die Hilfsaktion "Glücksengel für Christoph" ins Leben gerufen. Aus Erfahrung durch ihre ehrenamtliche Arbeit in der Frauen-Union und der Tierhilfe weiß sie aber, wie mühsam es ist, mit einer weiteren Aktion Geld einzutreiben. Da kommt ihr die Idee mit der Gegenleistung. Sonja Muck macht sich ans Engel basteln. Sie verleiht Metallstiften und farbigen Kugeln Flügel, versieht sie mit Karabiner oder Metallringen. Etwa 450 hat sie schon verkauft. Material für 200 weitere ist vorhanden. "Ich bastle auch noch 500 und mehr", sagt sie und lacht.

Die Feuerwehr fährt vor Christophs Elternhaus vor und nimmt ihn mit ins Teublitzer Gerätehaus.

Spezialauto für Christoph

Das Geld geht zu Hundert Prozent an Christoph beziehungsweise dessen Eltern. Das Haus in Katzdorf muss umgebaut werden. Dafür gibt es 4000 Euro. Allein die Treppenlifte zur Haustür und im Innern des Wohnhauses kosten nach den Worten von Christophs Mutter 30 000 Euro. Da hat sich im Bad, das Behinderten gerecht werden muss, noch keine Hand gerührt. Christoph möchte Autofahren, mit einem Spezialauto.

"Der Umbau wird bezahlt, aber das Auto darf nicht älter als zwei Jahre sein." Für Christophs Mutter ist noch nicht klar, welche Umbauten noch auf die Familie zukommen, wenn der Sohn erst einmal daheim ist, der Alltagstest ansteht. In ein paar Wochen ist es soweit. Noch bereitet er sich in einem Reha-Zentrum in Bayreuth auf die Rückkehr vor. Seit dem Unfall im vergangenen August ist Christoph nur an Weihnachten wenige Tage zu Hause. Und da bereiten ihm die Kameraden der Feuerwehr Teublitz eine Riesenfreude und -überraschung. Sonja Muck ist noch ganz gerührt, wenn sie daran denkt. Mit Wissen der Eltern "rücken" sie nach Katzdorf aus, holen Christoph ab und richten für ihn im Feuerwehrhaus eine Weihnachtsfeier aus. Er ist glücklich. Er gehört dazu, auch wenn er nicht mehr helfen kann.

Der Arbeitgeber lässt ihn ebenfalls nicht fallen. Der 18-Jährige kann seine Lehre beenden und an einem speziell für ihn eingerichteten Platz weiterarbeiten. Das ist ganz in seinem Sinne. Das ist es auch, was Sonja Muck antreibt. "Er hat meinen größten Respekt. Für mich ist er ein Held." Und sagt sie nach einer kurzen Pause: "Ich hoffe auf ein kleines Wunder."

So lange die Engel gefragt sind und es dem 18-Jährigen hilft, bastelt Sonja Muck weiter.
Das sind nur einige Glücksengel-Modelle.

Der Bericht zum Unfall im August 2019

Teublitz
Hilfe für Christoph :

Glücksengel tun Gutes

Fünf Glücksengel kosten zehn Euro zuzüglich, falls gewünscht, 1,55 Euro Versandgebühr. "Gerne darf auch mehr gegeben werden", sagt Sonja Muck. Der Motorradclub Katzdorf, die Blaskapelle Teublitz, der Elternbeirat der Schule und Fliesen Spitzner haben nach den Worten von Christophs Mutter bereits finanziell geholfen. Wer mit Engel Gutes tun will, kann sich über Facebook oder per E-Mail - sonjamuck[at]t-online[dot]de - an Sonja Muck wenden. Auch die Feuerwehr Teublitz nimmt freitags ab 18 Uhr Spenden entgegen. Dort liegen ebenfalls Glücksengel bereit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.