10.09.2020 - 11:15 Uhr
TeunzOberpfalz

Betreuung der Schulkinder in Teunz bis 15 Uhr genehmigt

Nach der Sitzung des Schulverbands Teunz ist vieles beim Alten geblieben. Doch eine wichtige Neuerung gibt es.

In diesem gemütlich eingerichteten Raum betreut Brigitte Zimmet die Schulkinder bis 15 Uhr.
von Elfriede WeißProfil

Bürgermeister Norbert Eckl wurde bei der Sitzung des Schulverbandes Teunz in der Schulturnhalle wieder zum Schulverbandsvorsitzenden gewählt, Bürgermeister Josef Pretzl, Gleiritsch, als sein Stellvertreter. Schnell abgehandelt waren der Erlass einer Geschäftsordnung und einer Satzung zur Änderung der Verbandssatzung. Beide Schriften sind den Schulverbandsräten vorab zugesandt worden und wurden ohne Änderung angenommen. Das jährliche Sitzungsgeld für den Vorsitzenden bleibt weiterhin bei 230 Euro, für den Stellvertreter bei 80 Euro. Pro Sitzung erhält jedes Mitglied wie bisher 15 Euro.

Die Verlängerung der Mittagsbetreuung an der Schule bis 15 Uhr wurde von allen Räten befürwortet. Nach einer Bedarfsabfrage meldeten die Eltern Interesse an der Verlängerung an, die bereits ein Jahr lang durchgeführt worden ist. Nun erfolgte die offizielle Genehmigung der Verlängerung bis 15 Uhr. Für die Inanspruchnahme der längeren Betreuung erhöht sich der monatliche Elternbeitrag um fünf Euro je Tag. So sind nun für die Betreuung an einem Tag in der Woche monatlich 20 Euro zu bezahlen. "Es läuft sehr gut", sagte Brigitte Zimmet, die zur Sitzung eingeladen war. Neunzehn Verträge würden gegenwärtig vorliegen, für die sie noch alleine zuständig ist. Je nach Buchungstagen werde man jedoch in Zukunft eine zweite Betreuungsperson anstellen müssen. Auch das Angebot einer Suppe, die vom Caterer Tobias Gillitzer aus Niedermurach zum Preis von 1,50 Euro angeboten wird, habe sich bewährt. Die Zukunft wird zeigen, ob es sich lohnt, ein ganzes Mittagessen liefern zu lassen, fasste Norbert Eckl seine Überlegungen zusammen.

Eine ganze Reihe an Bekanntgaben nicht öffentlicher Beschlüsse beendete den öffentlichen Teil der Sitzung. Der Auftrag für Allgemeine Bauarbeiten zur Generalsanierung der Grundschule Teunz wurde der Firma Franz Wilhelm GmbH Neunburg vorm Wald erteilt (530 051 Euro), die Zimmererarbeiten gingen an die Firma Ficht, Pertolzhofen (knapp 60 000 Euro). Die Aufzugsanlage installiert die Firma Schmid &Sohn, Regensburg (55 000 Euro), die Fensterbauarbeiten übernimmt die Firma Jäger, Eschenbach (237 300 Euro ). Metallarbeiten erledigt die Firma Vollmuth, Sulzbach-Rosenberg (126 000 Euro), die Wärmedämmfassade übernimmt die Firma Hörmannsdorfer, Chemnitz (276 000 Euro), und Spenglerarbeiten gingen an die Firma Bauer, Dietersdorf. Der Schulverbandsvorsitzende wurde ermächtigt, die Heizungs- und Lüftungsarbeiten, die Sanitärinstallation, die Elektroarbeiten und die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination an den jeweils wirtschaftlichsten Bieter zu übergeben. Der Netzanschluss mit dem Bayernwerk Netz GmbH Schwandorf wurde genehmigt, ebenso der Auftrag an das Büro Maidl Ingenieure GmbH Osterhofen für die statischen Leistungen im Rahmen der Generalsanierung der Schule.

Die Grundschulsanierung geht voran

Teunz
Bürgermeister Norbert Eckl (rechts) wurde wieder zum Schulverbandsvorsitzenden gewählt, Bürgermeister Josef Pretzl zum Stellvertreter.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.