08.07.2020 - 15:49 Uhr
TeunzOberpfalz

Schulsanierung Teunz: Bauabschnitt eins vor Abschluss

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Schüler und Bauarbeiter teilen sich das Teunzer Schulhaus. In den Ferien tauschen sie den Gebäudetrakt für den Bauabschnitt zwei. Auch die Finanzierung ist ein Kraftakt: Der Schulverband muss rund 1,36 Millionen Euro berappen.

Ingenieur Albert Krämer (mit weißen Helm) bespricht mit Bürgermeister Norbert Eckl (rechts) und VG-Geschäftsführer Anton Brand (links) die laufende Sanierung der Teunzer Grundschule. Vom Schulverband waren auch die beiden Bürgermeister-Stellvertreterinnen der Gemeinden Gleiritsch und Niedermurach, Susanne Gschrey (nicht im Bild) und Rita Salomon vertreten.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Ein Aufzug sorgt künftig für einen barrierefreien Zugang zu den Klassenzimmern und Rektorin Friederike Bösl kann ab dem Schuljahr 2020/21 den Eingangsbereich von den neuen Verwaltungsräumen aus überblicken. "Es ist schon seit meiner Wahl im Jahr 2008 das Ziel, die Schule zu renovieren", sagte Bürgermeister Norbert Eckl am Dienstag beim Ortstermin an der Grundschule Teunz. Mittels Fördermitteln sei es jetzt an der Zeit gewesen, das dreigeschossige Gebäude aus dem Jahr 1968 einer Generalsanierung zu unterziehen. Laut Eckl sei der Bestand mit steigenden Schülerzahlen gesichert. Aktuell besuchen 81 Kinder die Einrichtung.

Der Schulverband befasst sich schon seit 2018 mit der Renovierung:

Teunz

Schulhaus "geteilt"

"Wir liegen mit den Kosten und Vergaben gut im Plan", sagte Ingenieur Albert Krämer aus Muschenried bei der Begehung der Großbaustelle mit durchschnittlich 20 Handwerkern pro Tag. Weithin sichtbar hievte ein Kran die Dämmplatten für die obere Geschossdecke des nördlichen Gebäudetrakts in den Himmel - und das bei laufendem Unterricht. Für die Sanierung ist das Schulhaus zweigeteilt: Bauabschnitt eins läuft seit Ostern vorne an der Straße, der zweite Bauabschnitt im südlichen Bereich startet im September. Während der Sommerferien ziehen die Klassenzimmer in den fertigen Bereich um. Die Renovierung der eingeschossigen Gebäudeteile (Pausenhalle, bisherige Verwaltung, Toiletten) startet im Frühjahr 2021.

Eigentlich bleibt nur der Rohbau im Kern stehen: Die Klassenzimmer erhalten neue Decken, Böden, Fenster, Sonnenschutz, Heizkörper, Wandanstrich und jeweils eine Fluchttreppe. Für den zweiten Rettungsweg wird an den Giebelseiten ein Treppenaufgang angebaut. Am Rundgang durch die Baustelle beteiligten sich auch VG-Geschäftsleiter Anton Brand und die beiden Bürgermeister-Stellvertreterinnen aus den weiteren Schulverbands-Gemeinden Gleiritsch (Susanne Gschrey) und Niedermurach (Rita Salomon). Schließlich muss der Schulverband einen Eigenanteil von etwa 1 361 300 Euro stemmen. Die Gesamtkosten sind mit rund 3,74 Millionen Euro veranschlagt.

Wir liegen mit den Kosten und Vergaben gut im Plan.

Ingenieur Albert Krämer

Für die Mittagsbetreuung

Das Untergeschoss mit behindertengerechten Zugang wird umgebaut und mit Aufwärmküche mit Essensausgabe, Speisesaal, Betreuung mit Ruheraum und Mehrzweckraum in eine offene Ganztagsschule überführt. Der Aufzug erhält vier Haltestellen (drei Geschosse und Aula). Im Erdgeschoss zieht die Verwaltung vom hinteren Trakt nach vorne, um künftig den Eingangsbereich einsehen zu können. Die Trockenbauwände in das ehemalige Klassenzimmer sind dafür bereits hochgezogen. Das Atrium bleibt als Pausenhof bestehen. Die weiteren Klassenzimmer, teils mit abgetrennten Intensiv-Raum, erhalten eine moderne EDV-Ausstattung. Der Unterricht läuft trotz Baustelle im zweiten Gebäudetrakt mit eigenem Treppenhaus und Eingang weiter. "Wir versuchen, die Lärmbelastung am Vormittag etwas niedriger zu halten, aber das gelingt nicht immer", erklärte Architekt Albert Krämer mit Blick zur Verbindungstür. "Wir freuen uns, dass die Kinder bald in eine schöne Schule gehen können", sagte Bürgermeister Norbert Eckl zum Ende des Rundgangs. Kopfzerbrechen bereitet jetzt noch die Auswahl der Fassadenfarbe, die bis Mitte August angebracht sein soll. Dann wandern Gerüst und Bauarbeiter weiter zum hinteren Gebäudetrakt. Dort sollen die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Übrigens: Die Turnhalle ist in diesen Sanierungsmaßnahmen nicht enthalten, soll aber zu einem späteren Zeitpunkt in Angriff genommen werden.Weitere Bilder: www.onetz.de/

Hintergrund:

Baukosten

Die voraussichtlichen Kosten belaufen sich auf 3,745 Millionen Euro, abzüglich der Förderung (Programme: KIP, KIP-S, FAG, FAG plus15) von insgesamt 2 383 700 Euro. Der Eigenanteil des Schulverbands ist mit rund 1 361 300 Euro veranschlagt.

Maßnahme

Bauabschnitt 1(nördlicher Bereich des dreigeschossigen Hauptbaukörpers): April bis August 2020.Bauabschnitt 2(südlicher Bereich): September bis Dezember 2020.Bauabschnitt 3 (eingeschossige Gebäude wie Pausenhalle, bisherige Verwaltung, Toiletten): Beginn Frühjahr 2021.

Schülerzahlen

Im Schuljahr 2019/2020 werden 81 Grundschüler an der Grundschule Teunz unterrichtet. Diese verteilen sich auf die Gemeinde Teunz (53 Schüler); Gemeinde Gleiritsch (24), Gemeinde Niedermurach (4). Dem Schulverband gehören auch die Gemeinden Oberviechtach (Brücklinghof) und Guteneck (Maximilianshof) an; diese entsenden derzeit keine Schüler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.