01.11.2020 - 12:04 Uhr
TeunzOberpfalz

Geld statt Geschenke: Teunzer Pfarrer spendet über 4000 Euro

Pfarrer Herbert Rösl (rechts) überreichte den Spendenscheck über 4444,44 Euro an Günther Lindner, dritter Vorsitzender des VKKK.
von Christof FröhlichProfil

Als der Teunzer Pfarrer Herbert Rösl am 3. Oktober seinen 60. Geburtstag feierte, hatte er die Gratulanten gebeten, auf Geschenke zu verzichten. Dafür bat er um Spenden zugunsten des „Vereins zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern“ (VKKK). Nun konnte der Geistliche eine stolze Summe weiterreichen.

Mit einem symbolischen Scheck in Höhe von 4444,44 Euro überraschte Pfarrer Herbert Rösl den dritten VKKK-Vorsitzenden Günther Lindner, der zur Übergabe in die Pfarrkirche Sankt Lambert gekommen war. Lindner bedankte sich bei dem Geistlichen namens des Vereins für diese großherzige Spende. Er führte aus, dass sein Verein seit über drei Jahrzehnten Familien erkrankter Kindern helfe. Väter und Mütter können, oft über Wochen und Monate hinweg, im nur 50 Meter von der Uniklinik Regensburg entfernten Elternhaus übernachten und so ihre Kinder in dieser Zeit begleiten. Dieses Haus mit 23 Zimmern, das mittlerweile von 1000 Mitgliedern getragen werde, stehe den Angehörigen betroffener Kinder das ganze Jahr offen. Die Einrichtung sei „gut ausgelastet“, wofür aber auch ein großer Kostenaufwand nötig sei.

Von den 4444,44 Euro aus der Spende von Pfarrer Herbert Rösl sei jeder Euro gut angelegt, betonte Lindner, der sich bei allen Geldgebern bedankte. Wer den Verein ebenfalls bei seiner Tätigkeit unterstützen möchte, könnte dies über das Konto des VKKK bei der Sparkasse Regensburg (IBAN: DE49 7505 0000 0051 1046 36; BIC: GENODEF 1RO1) tun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.