07.07.2021 - 09:42 Uhr
TeunzOberpfalz

Teunzer Feldgeschworene wählen Obmann und Stellvertreter

Obmann Josef Fuchs (Dritter von rechts) und Stellvertreter Johann Schmid (Zweiter von links) vertreten die Teunzer Feldgeschworenen. Zur Wahl gratulierten die weiteren "Siebener" Michael Frisch (links) und Karl-Heinz Weber (Zweiter von rechts), Bürgermeister Norbert Eckl und Sachbearbeiterin Magdalena Prey.
von Externer BeitragProfil

Die Feldgeschworenen der Gemeinde Teunz haben sich neu aufgestellt: Für einen Zeitraum von sechs Jahren fungiert nun Josef Fuchs als Sprecher, sein Stellvertreter ist Johann Schmid.

Bei den Feldgeschworenen, die im Volksmund auch "Siebener" genannt werden, standen die Wahlen zum Obmann und dessen Stellvertreter an. Im Gegensatz zum Amt des Feldgeschworenen, das auf Lebenszeit vergeben wird, führen der Obmann und dessen Stellvertreter ihre Aufgabe für sechs Jahre aus. Wie aus einer Pressemitteilung der Gemeinde hervorgeht, ist der Obmann ist Sprecher der Feldgeschworenen und Repräsentant gegenüber den Behörden und Bürgern. Bei Verhinderung übernimmt der Stellvertreter diese Aufgaben.

Obmann und Stellvertreter werden jeweils aus der Mitte der Feldgeschworenen gewählt. Die Wahl fiel auf Josef Fuchs als Obmann und Johann Schmid als Stellvertreter. Bürgermeister Norbert Eckl bedankte sich im Anschluss bei allen Feldgeschworenen für ihre Arbeit und ihre Bereitschaft zum Ehrenamt auf Lebenszeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.