08.01.2020 - 09:49 Uhr
ThansteinOberpfalz

CSU Thanstein spricht Wahlempfehlung für Amtsinhaber aus

Der CSU-Ortsverband Thanstein-Kulz schickt bei der Kommunalwahl 16 Kandidaten ins Rennen um Wählerstimmen. Als Bürgermeisterkandidat wird Amtsinhaber Walter Schauer (CWG Kulz) unterstützt.

Die Kandidaten der CSU-Liste für die Gemeinderatswahlen in Thanstein. Ortsvorsitzender und Gemeinderat Josef Reitinger (hintere Reihe, Mitte) freute sich über ein ausgewogenes Angebot an Kandidaten.
von Ludwig DirscherlProfil

Im Gasthaus Ring in Dautersdorf stellte der CSU-Ortsverband unter der Führung von Gemeinderat Josef Reitinger, der auf Platz zwei kandidiert, die Weichen. Ziel war es, alle Altersgruppen, Berufsgruppen und die Ortsteile der Altgemeinde mit Berg, Tännesried, Jedesbach und Dautersdorf auf der Liste zu berücksichtigen. Sechs Frauen bewerben sich ebenfalls um Stimmen. Mehr in die Kommunalpolitik eingeführt werden soll Wolfgang Schwab, der sich in mehreren Vereinen engagiert und die CSU-Liste anführt. Mit ihm sollen Jüngere ins Kommunalgremium nachrücken.

Wie in mehreren Wahlen vorher wird es in der Gemeinde auch wieder fünf Listen geben, so Bürgermeister Walter Schauer in einem Statement. Über 60 Kandidaten seien in der Gemeinde mit rund 950 Einwohnern bereit, sich politisch zu engagieren, das ist nicht überall so, betonte das Gemeindeoberhaupt. Acht Gemeinderäte werden auch die nächste Legislaturperiode in der kleinen Kommune bestimmen. „Die bisherige Zusammenarbeit klappt hervorragend“, so Schauer. Er dankte dem CSU-Ortsvorsitzendem Josef Reitinger, der stets mit am gleichen Strang gezogen habe. Er lobte den Kontakt und die Zusammenarbeit mit der Landesregierung sowie das hervorragende Verhältnis zu Landrat Thomas Ebeling – „dort wird eine gute Politik gemacht“, so Schauer.

In einem Rückblick ging der Bürgermeister, der selbst auf Platz 37 der CSU-Kreistagsliste kandidiert, auf viel Erreichtes in der vergangenen Legislaturperiode ein. Dabei hob er die längere Zeit vernachlässigten Abwasseranlagen und das Projekt für das ambulante betreute Wohnen mit Tagespflege hervor. Weitere Themen waren Brandschutz, Breitbandausbau, Dorferneuerung, Wasserversorgung und der Straßenausbau. Walter Schauer freute sich, dass es seit seinem Dienstantritt gelungen ist, die Verschuldung fast zu halbieren. Aktuell bewegen sich die roten Zahlen bei 1,22 Millionen.

Unter der Leitung des Wahlausschusses um Albert Schafbauer wurden danach 16 Kandidaten in geheimer Blockwahl für die CSU-Gemeinderatsliste gewählt. Als nächste Veranstaltung kündigte Josef Reitinger den Neujahrsempfang am Sonntag, 16. Februar, um 19 Uhr in Dautersdorf an. Daran werden auch Landtagsabgeordneten Alexander Flierl und Bürgermeister Walter Schauer teilnehmen. Am Ende der Versammlung dankte Ortsvorsitzender Josef Reitinger allen Kandidaten für ihre Bereitschaft und forderte alle auf Walter Schauer als Bewerber für das Bürgermeisteramt zu unterstützen.

Kandidaten der CSU Thanstein-Kulz:

1. Wolfgang Schwab (Berufssoldat), Thanstein; 2. Josef Reitinger (Landwirt, Gemeinderat), Berg; 3. Susanne Decker (Polizeibeamte), Thanstein; 4. Florian Winter (Azubi Kaminkehrer), Dautersdorf; 5. Helmut Greiner (Kraftfahrzeugmechaniker), Berg; 6. Heinrich Reitinger (Elektroingenieur), Thanstein; 7. Monika Ring (Hauswirtschafterin), Dautersdorf; 8. Ludwig Dirscherl (Berufssoldat a. D.); 9. Wilhelm Schmidbauer (Mauerer/Vorarbeiter) Weihermühle; 10. Georg Ring (Kraftfahrer), Dautersdorf; 11. Sieglinde Dirscherl (Bürokauffrau), Thanstein; 12. Albert Schafbauer (Förderlehrer i. R.), Jedesbach; 13. Engelbert Lautenschlager (Berufssoldat a. D.), Thanstein; 14. Lydia Reitinger (Bürokauffrau), Berg; 15. Marianne Schafbauer (Krankenschwester i. R.), Jedesbach; 16. Roswitha Schmidbauer (Hausfrau), Weihermühle. (dl)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.