28.03.2019 - 13:04 Uhr
ThansteinOberpfalz

Fehlschüsse sind bei SRK-Schützen Mangelware

Treffsichere Kameraden sind bei der Jahresversammlung der Soldaten- und Reservistenameradschaft ausgezeichnet worden. Besonders ein Pokal landet immer wieder in Thanstein.

Bürgermeister Walter Schauer, SRK-Vorsitzender Ulrich Knoch (von links) und stellvertretender BSB-Kreisvorsitzender Hans Schießl (rechts) ehren die Schützen (ab Dritten von links) Karl-Heinz Trägler, Peter Windschüttl, Josef Paschke, Werner Schwendner und Michael Fuchs.
von Ludwig DirscherlProfil

Schießwart Ludwig Dirscherl informierte von der 1995 gegründeten Schießsportgruppe, die mit 27 Mitgliedern großes Interesse am Sportschießen des Bayerischen Soldatenbundes hat und die Kameradschaft lebt. Bei fünf Schießveranstaltungen wurden die Bedingungen für BSB-Schießnadeln und Schützenschnüre erworben. Das 27. BSB-Kameradschaftsschießen des Kreisverbandes fand zum 20. Mal in Thanstein statt. Dieser Wanderpokal wurde bisher 21 Mal ausgeschossen und 15 Mal von der SRK gewonnen.

Hier lesen Sie den weiteren Bericht über die Jahreshauptversammlung der SRK Thanstein

Thanstein

Beim neunten Kameradschaftsschießen der SRK siegte Robert Dirscherl und die „General-Wagner-Wander-Scheibe“ gewann Ulrich Knoch. Fünf Teams der SRK waren beim 18. Bürgerschießen dabei und konnten den Mannschaftssieg und dritten Platz erringen. Mittlerweile nützen auch weitere Kameradschaften des Kreisverbandes die Möglichkeit an den Wettkämpfen der SRK Thanstein im Schützenheim dabei zu sein. Gute Schießleistungen und kameradschaftliche Stunden seien ein Markenzeichen der Sportgruppe. Allerdings kritisierte Dirscherl die erneute Preiserhöhung für Schießsportabzeichen beim BSB.

Abzeichen für Sportschützen:

Silber: Robert Dirscherl, Michael Fuchs, Josef Paschke, Karl-Heinz Trägler. Gold: Johann Blaschke, Peter Windschüttl, Werner Schwendner. Große Gewehr: Ulrich Knoch. Jahresanhänger: Ludwig Dirscherl. (dl)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.