12.04.2021 - 09:19 Uhr
ThansteinOberpfalz

Urkunde für langjährigen Gemeinderat

Seit beinahe 20 Jahren gehört Franz Mühlbauer dem Gemeinderat Thanstein an. Für dieses Engagement bekommt er nun eine Auszeichnung vom Innenminister.

Seit Mai 2002 gehört Franz Mühlbauer dem Gemeinderat Thanstein an. Für seine langjährigen Verdienste auch in Vereinen und der Dorferneuerungsgemeinschaft erhielt er die von Innenminister Joachim Herrmann unterzeichnete Kommunale Dankurkunde.
von Elfriede WeißProfil

Bei der Sitzung des Gemeinderates Thanstein im Gemeinschaftshaus in Kulz überreichte Bürgermeister Walter Schauer die Kommunale Dankurkunde an Franz Mühlbauer. Damit wurden ihm Dank und Anerkennung für seine Verdienste in der kommunalen Selbstverwaltung zuteil.

Wie Bürgermeister Schauer ausführte, ist Mühlbauer seit beinahe 20 Jahren, seit Mai 2002, Mitglied des Gemeinderats. Auch in der Feuerwehr sowie in der Vorstandschaft der Dorferneuerungsgemeinschaft sei er stets engagiert vorangegangen. Für dieses langjährige verdienstvolle Wirken sagte er ein herzliches "Vergelt's Gott" und überreichte die Dankurkunde von Minister Joachim Herrmann.

Im weiteren Fortgang der Sitzung hatte sich das Gremium dann mit einem Bauantrag zu befassen. Der Antrag auf Neubau eines Geräteschuppens in Thanstein war schnell abgesegnet. Der Neubau mit einer Größe von 11 mal 14,20 Meter wird an den bestehenden Schuppen angebaut, die Zufahrt geschieht über ein Grundstück des Antragstellers.

Nach Überprüfung des Straßenbestandsverzeichnisses der Gemeinde Thanstein wurde festgestellt, dass sich die Länge und der Endpunkt der Straße "Am Berg" geändert haben. Dies soll nun durch Eintragung geändert werden. Die Straße geht nun offiziell bis zum ehemaligen Lehrerwohnhaus.

Ein Blick auf die PV-Anlage. Sie war laut Bürgermeister "die richtige Entscheidung". Sie erwirtschafte jedes Jahr ein Plus, legte er dar, als er zum Jahresabschluss 2019 der Versorgungsbetriebe Thanstein (Wasserversorgung Dautersdorf und Photovoltaikanlage Eibensteinstraße 14) überleitete.

Die Bilanz in Aktiva und Passiva beträgt demzufolge 530252,41 Euro, der Jahresgewinn 2019 7933 Euro. Für die Umsatzsteuer errechnet sich eine Erstattung von 364 Euro, die Vorsteuerbeträge beliefen sich auf 74598,76 Euro und wurden im Zuge der vierteljährlich abgegebenen Voranmeldungen geltend gemacht und erstattet.

Anfragen der Gemeinderäte bezogen sich auf den Löschteich Mühlbauer, der Probleme mit der Dichtigkeit aufweist. "Dies ist schon reklamiert", lautete die Antwort des Bürgermeisters.

Ob am Dorfplatz in Dautersdorf eine Wasserpumpe eingebaut werden soll, wurde bei der Sitzung ebenfalls diskutiert. Da der Platz unweit der Kapelle Schönbuchen liegt und als Treffpunkt dient, soll die Bepflanzung erhalten werden. Schauer will versuchen, die Maßnahme im ILE-Regionalbudget anzumelden, um Förderung zu erhalten.

An Informationen gab er bekannt, dass Haushaltsplan und -satzung rechtsaufsichtlich gewürdigt wurden. Die Gemeinde sei nun wieder in der Lage, selbständig zu wirtschaften. "Um das zu erreichen, haben wir wirklich alle Ausgaben auf den Prüfstand gestellt und zusammengestrichen, wo es nur ging", merkte er an. Damit werde man dann auch keine Stabilisierungshilfen mehr erhalten.

Keine neuen Schulden

Thanstein

Zahlreiche Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung wurden bekanntgegeben, die sich auf die Sanierung des Bürgerhauses Thanstein (ehemalige alte Schule) bezogen: Heizungs- und Lüftungsbauarbeiten wurden an die Firma Gietl, Nabburg, vergeben (109484 Euro), ebenso die Sanitärinstallation (47011 Euro). Die Firma Fuchs Elektrotechnik Thanstein übernimmt die Elektroinstallationsarbeiten (68635 Euro). Die Trockenbauarbeiten führt die Firma Bau-Möbelschreinerei Christoph Wagner, Winklarn, aus (45926 Euro),von ihr kommen auch Dielenböden und Dachgeschosstreppe (20372 Euro).

Von der Firma Flöttl GbR, Schönsee, werden die Natursteinarbeiten gemacht (85387 Euro). Die Estricharbeiten wurden an die Firma HKR Bau-Estrichverlegung, Inhaber Z. Martenson in Hahnbach vergeben (5202 Euro), die Bodenarbeiten-Textiler Belag an die Firma Brandl Innenausbau GmbH, Kehlheim (6378 Euro). Die Innen- und Außentüren werden von der Firma Süß Objekte in Holz geliefert (62080 Euro). Der Malerbetrieb Schiller in Waldmünchen übernimmt die Malerarbeiten (24340 Euro), Stahlbau Segerer in Maxhütte-Haidhof die Schlosserarbeiten (46869 Euro). Schließlich wurde der Auftrag für die Fassadenbauarbeiten der Zimmerei Kraus GmbH & Co. KG, Teunz-Ödmiesbach erteilt (19604 Euro).

Der Bürgermeister wurde ermächtigt, die wegen Corona notwendig gewordene Anschubfinanzierung zur Finanzstabilisierung des Zweckverbandes für Kommunale Verkehrssicherheit in Höhe von 3000 Euro anzuordnen. "Das Geld wird zurückgezahlt, sobald es dem Zweckverband wieder besser geht", so der Bürgermeister. Die Gemeinde Thanstein beteiligt sich über die Verwaltungsgemeinschaft Neunburg vorm Wald an der Bündelausschreibung für die kommunale Strombeschaffung in Bayern für die Lieferjahre 2023 bis 2025.

Die Straße "Am Berg" in Kulz hat sich hinsichtlich Länge und Endpunkt geändert und geht bis zum ehemaligen Lehrerwohnhaus (links). Dies soll in die Bestandskartei eingetragen werden. Rechts das Gemeinschaftshaus (frühere Schule).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.