12.06.2018 - 11:33 Uhr
ThansteinOberpfalz

Windkraft-Pläne begraben

Aus dem Projekt ist die Luft raus: In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat Anfang Mai beschlossen, die Planungen für einen Windpark einzustellen. Auslöser war die Sorge um eine Spaltung der Dorfgemeinschaft.

Im Gegensatz zur Anlage beim Neunburger Ortsteil Penting (Foto), wird sich in Thanstein kein Windrad drehen: Die Gemeinde hat beschlossen, die Planungen für das Windenergieprojekt einzustellen.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

(mp) Zum Auftakt der jüngsten Sitzung im Feuerwehrhaus Dautersdorf informierte Bürgermeister Walter Schauer über den Beschluss, der in der nichtöffentlichen Tagung am 3. Mai gefasst worden war. Damals wurde entschieden, die Planungen für das Windenergieprojekt Thanstein einzustellen. Bereits am nächsten Tag sei die Projektierungsfirma Juwi über den Beschluss informiert worden.

Seitens Juwi seien daraufhin umgehend die artenschutzrechtlichen Untersuchungen eingestellt worden, die unmittelbar mit dem Vorhaben zusammenhingen. Auch die benachbarten Gemeinden seien über die Einstellung der Planungen in Kenntnis gesetzt worden.

Auf Nachfrage von Oberpfalzmedien erläuterte Bürgermeister Walter Schauer, dass das Für und Wider einer Windkraftanlage nach der Informationsversammlung am 23. April im Gremium neu bewertet wurde. "Vor allem die Befürchtung, dass durch diese Projekt eine Spaltung unserer sehr guten Dorfgemeinschaft erfolgen kann, hat uns neben weiteren Gründen zur Einstellung der Planungen veranlasst", teilte der Bürgermeister mit.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden zwei private Bauanträge einstimmig genehmigt: Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Einliegerwohnung und Doppelgarage sowie der Neubau einer Doppelgarage, beide Vorhaben befinden sich in Kulz. Ebenfalls keine Einwände hatte das Gremium zum Antrag von Rosemarie Bucher zum Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle. Das nachträglich eingereichte Gesuch soll in der nächsten Sitzung genehmigt werden.

Einen lockeren Kanaldeckel in der Winklarner Straße (Zufahrt zum Anwesen Held/Meier) in Kulz meldete Gemeinderat Michael Meier. Bürgermeister Walter Schauer sicherte eine schnelle Lösung zu, dabei soll auch der ebenfalls lockere Kanaldeckel beim Anwesen Lehmer repariert werden. Zum Abschluss der Sitzung verteilte der Bürgermeister an die Räte noch den Entwurf von Architekt Gottfried Blank für den Umbau des Kinderspielplatzes in Thanstein und gab Erläuterungen dazu. Das Projekt ist im Zuge der Dorferneuerung geplant.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.