18.12.2018 - 15:35 Uhr
Theuern bei KümmersbruckOberpfalz

Fünf Tage nach Unfall auf der A 6: Keine Spur vom Laster

Zurück blieb nach der Kollision nahe dem A6-Parkplatz am Laubenschlag der demolierte Kleintransporter. Der zweite Beteiligte, unterwegs mit einem Sattelzug, fuhr einfach weiter.
von Heike Unger Kontakt Profil

Noch immer gibt es keine Spur von dem Lastwagenfahrer, der bereits am Freitag in einen Unfall auf der A 6 zwischen Theuern und Ursensollen verwickelt war. Die Amberger Verkehrspolizei sucht jetzt Zeugen dieser Kollision.

Bislang gibt es davon nur die Schilderung des zweiten Beteiligten. Dieser war am 14. Dezember gegen 17 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg mit einem Kleintransporter unterwegs, als ihn beim Parkplatz Laubenschlag ein Sattelzug überholte. Als dessen Fahrer danach zurück auf die rechte Spur wechselte, bremste er kurz: Der Kleintransporter fuhr auf den Lkw auf, der Fahrer wurde dabei in seinem Wagen eingeklemmt. Inzwischen ist bekannt, dass er Glück hatte und nur leichtere Verletzungen erlitt. An seinem Transporter entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Der Lkw setzte seinen Weg fort. Die Polizei sucht Zeugen: Sie sollen sich bei der Verkehrspolizei Amberg (09621/890 430) melden.

Die Vorgeschichte

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.