Daniel und Magdalena Bittner heiraten in Schönau

Ein Spalier mit Feuerwehrschläuchen, der "Böhmische Traum" und ein Autokorso: Daniel und Magdalena Bittner hätten sich den Weg ins Eheglück nicht schöner vorstellen können.

Feuerwehrkameraden, Arbeitskollegen und Freunde wünschten dem Brautpaar alles Gute.
von Externer BeitragProfil

Daniel und Magdalena Bittner gaben sich das Jawort in der Schönauer Laurentiuskirche. Die Braut ist eine geborene Knott aus Charlottenthal. Im elterlichen Wirtshaus lernte sich das Paar bei der „Böhmisch’n Fosnacht“ kennen. Getraut wurden der selbständige Spenglermeister und die Verwaltungsangestellte, die zudem bei der Feuerwehr Schönau das Amt der Kassenprüferin bekleidet, von Pfarrer Herbert Rösl aus Teunz.

Im Anschluss an die kirchliche Trauung wurde das Brautpaar von den Vereinsmitgliedern der Feuerwehr Schönau mit einer Schlauchspirale empfangen. Vorsitzender Christian Stangl und stellvertretender Kommandant Thorsten Prunhuber überbrachten die Glückwünsche zur Hochzeit. Eine große Schar an Gästen und Zuschauern, darunter auch der Schönseer Bürgermeister Reinhard Kreuzer, der Stadlerner Bürgermeister und VG-Vorsitzender Gerald Reiter, der Weidinger Bürgermeister Manfred Dirscherl sowie die Kollegen aus dem Schönseer Rathaus und aus den Bauhöfen Schönsee, Stadlern und Weiding bildeten nach der Trauungsmesse eine kaum enden wollende Gratulationsreihe.

Auch eine Abordnung vom Schützenverein Reichenstein, in dem die Braut Mitglied ist, und die Mitarbeiter der Spenglerei Bittner war gekommen. Dazu spielte den Frischvermählten die Blaskapelle aus Dietersdorf auf. Nach dem "Böhmischen Traum" ging es im Autokorso zur Feier in den Fürstenkasten nach Rötz. In Schönau haben sich Magdalena und Daniel ihr Eigenheim gebaut, in dem sie die gemeinsame Zukunft gestalten.

Die Paare trauen sich wieder

Schwarzenfeld

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.