26.07.2021 - 11:46 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

53 Erstkommunionkinder nun ein Teil einer großen Gemeinschaft

Aufgrund der Corona-Regeln waren die Kinder in vier Gruppen eingeteilt.
von Externer BeitragProfil

Insgesamt 53 Kinder empfingen in Tirschenreuth kürzlich zum ersten Mal die heilige Kommunion. Aufgrund der Corona-Regeln waren die Kinder in vier Gruppen eingeteilt, es wurden vier Festgottesdienste - jeweils zwei Gottesdienste an zwei Sonntagen Mitte Juli - in der Stadtpfarrkirche abgehalten. Musikalisch wurden die Gottesdienste von Kirchenmusikerin Kornelia Cichon, Petra Klebl-Denk, Martina Würl und Monika Zeitler gestaltet.

In seiner Predigt erklärte Kaplan Daniel Fenk, dass die Gläubigen durch den Empfang der Kommunion zu einer großen Gemeinschaft verbunden werden. Am Bild vom Weinstock verdeutlichte er, dass die Weinreben mit der Zeit kaputtgehen, wenn sie vom Weinstock getrennt sind. Nur wenn sie am Weinstock festgemacht seien, können sie blühen und Früchte tragen. So sei es auch mit den Christen: "Nur wenn wir uns regelmäßig in Jesus durch Gebet und durch die Teilnahme an den Gottesdiensten festmachen, kann unser Leben Frucht bringen." Die Erstkommunionkinder, die mit ihren Familien und Verwandten gekommen waren, trugen die Kyrie-Rufe und Fürbitten sowie die Lesung vor.

Zur Kommunion wurden vier Festgottesdienste - jeweils zwei Gottesdienste an zwei Sonntagen Mitte Juli - in der Stadtpfarrkirche Tirschenreuth abgehalten.
Insgesamt traten 53 Mädchen und Buben zum ersten Mal an den Tisch des Herrn.
Den Gottesdienst zur Erstkommunion in der Stadtpfarrkirchen zelebrierte Kaplan Daniel Fenk (jeweils rechts hinten).

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.