03.08.2018 - 10:24 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Angenehmes Parken in Tirschenreuth

Die Bauarbeiten auf dem Musl-Parkplatz sind abgeschlossen.

Stellvertretender Kämmerer Harald Eckstein, Straßenbaumeister Michael Dörfler, Bürgermeister Franz Stahl und Stadtbaumeister Andreas Ockl (von links) freuen sich über die neue asphaltierte Fahrbahn auf dem Musl-Parkplatz. Von Schlaglöchern und Spurrinnen ist nichts mehr zu sehen.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Knapp eine Woche mussten Altstadt-Bewohner und Angestellte der Tirschenreuther Innenstadt auf den Parkplatz an der "Musl-Wiese" verzichten. Dafür ist das Parken dort jetzt wieder angenehmer: Für die Ausbesserungsarbeiten auf dem angepachteten Parkplatz gibt die Stadt rund 47 000 Euro aus.

Der Musl-Parkplatz war bisher nur aufgeschottert und vor allem bei Regenwetter nicht benutzerfreundlich. Reifenspuren entwickelten sich zu Spurrinnen. Auch der Winterdienst hatte auf dem unbefestigtem Grund regelmäßig Probleme. "Wir konnten die Schlaglöcher auffüllen, so oft wir wollten, es hat nichts gebracht", berichten Bürgermeister Franz Stahl und Stadtbaumeister Andreas Ockl von vergeblichen Verbesserungsversuchen. "Vor allem in den Kurven gab es immer wieder Löcher." Deshalb beschloss der Stadtrat im Februar diesen Jahres die Asphaltierung auf dem Musl-Parkplatz. So soll eine verkehrssichere Nutzung gewährleistet werden. Das hat auch für den Winterdienst nur Vorteile.

Nach gut einer Woche ist die Baumaßnahme abgeschlossen, berichtet Straßenbaumeister Michael Dörfler. Die Fahrfläche, rund 600 Quadratmeter ist asphaltiert, die 800 Quadratmeter Parkfläche mit robustem Vorabsieb-Schotter befestigt. "Man muss nicht alles teeren", findet Stahl. So könne das Regenwasser noch versickern, somit sei auch keine Drainage oder Kanal notwendig. Das viele Grün auf dem Parkplatz bleibt erhalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp