12.02.2021 - 13:08 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ein Dutzend und noch viel mehr: Museumsfachstelle der Ikom Stiftland mit neuer Broschüre

Die Museen im Landkreis Tirschenreuth gibt es jetzt auch im Kleinformat: "das zwoelfer" hat einen Flyer mit Infos rund um die Einrichtungen zusammengestellt.

Barbara Habel (rechts) und Stefanie Schreiner sind stolz auf die neue Broschüre, die die Museen des Landkreises Tirschenreuth vorstellt.
von Elisabeth Schätzler Kontakt Profil

Die derzeitige, erzwungenermaßen ruhige Zeit nutzen Barbara Habel und ihre Kollegin Stefanie Schreiner für Vorbereitungen: Wenn die Museen im Kreis Tirschenreuth endlich wieder öffnen dürfen, dann stehen die beiden Mitarbeiterinnen der Ikom Stiftland schon in den Startlöchern. Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist ein neuer Flyer, der die Museen von Waldsassen bis Plößberg sowie Kemnath bis Mähring vorstellt - zwölf an der Zahl. Und nicht nur das: Auch die geplanten Einrichtungen in Erbendorf (Dokumentationszentrum Flucht und Vertreibung), Konnersreuth (Theres-Neumann-Museum) und Wiesau (Kulturbahnhof) haben schon ihren Platz in dem Flyer gefunden.

"Viele Infos haben sich geändert, gefehlt haben gute Fotos", erklärt Barbara Habel die Beweggründe, ein neues Informationsblatt zu den Museen herauszugeben. "Wir wollten eine aussagekräftige Broschüre erstellen." Und die erscheint in einem neuen Design, angepasst an das Farbkonzept des Internetauftritts von "das zwoelfer".

Mitmach-Aktionen geplant

Der Flyer ist im Querformat gehalten. Zu jedem Museum finden sich auf zwei gegenüberliegenden Seiten Informationen, vor allem zum Ausstellungsthema. Symbole machen auf einen Blick sichtbar, ob die Einrichtungen barrierefrei sind, es ein Museumscafé und einen -shop gibt, welche Programme für Kinder und welche Sprachen angeboten werden und ob Besucher auf einen Audioguide zurückgreifen können.

"Die Flyer sind theoretisch schon in den Tourist-Informationen zu haben", erklärt Barbara Habel. Weiter sollen noch welche verteilt werden, zum Beispiel in Unterkünften. Auf der Homepage des "zwoelfer" ist die Broschüre auch zu sehen, Interessierte können sich also schon mal schlau machen, welches Museum sie besuchen möchten – sobald es Corona wieder erlaubt.

Mit den Besucherzahlen im Sommer 2020 ist die Projektleiterin der Museumsfachstelle zufrieden. "Viele Einheimische haben die Museen besucht", weiß sie. "Wir hoffen, dass sich dieser Trend auch 2021 fortsetzt." Die Museen stünden jedenfalls bereit: Ausstellungen werden vorbereitet, Mitmach-Aktionen geplant, Ferienprogramme erarbeitet. Auch Hygienekonzepte gibt es.

Was es auf der Homepage von "das zwoelfer" alles zu entdecken gibt

Tirschenreuth

Freude wegen neuer Museen

"Wir freuen uns auf das, was kommt", sagt Barbara Habel auch in Hinblick auf die geplanten Starts in Erbendorf, Konnersreuth und Wiesau. Dass das Theres-Neumann-Museum im Mai eröffnet "sollte so klappen", ist sie sicher. Der Plan für das Dokumentationszentrum Flucht und Vertreibung Ende 2021 sei gesetzt, mit dem Kulturbahnhof solle auch heuer begonnen werden.

Förderung erfährt die Museumsfachstelle der Ikom Stiftland von der Landesstelle. Die Broschüre entstand in Zusammenarbeit mit der c3-Marketing-Agentur in Tirschenreuth. Die hat auch schon die Homepage des "zwoelfer" mit entwickelt. Dort ist jede Seite zu den Museen in einem anderen Design gehalten, wie Barbara Habel erklärt: "Jedes Museum greift verschiedene Themen auf, hat andere Schwerpunkte, hat unterschiedliche Ausstellungen im Angebot." Und das solle sich auch in den Seiten widerspiegeln. Infos zu den Museen gibt es auch bei den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Youtube.

Hier geht's zum Internetauftritt von "das zwoelfer"

Hintergrund:

Was ist das "das zwoelfer"?

2020 haben sich zwölf Museen im Kreis Tirschenreuth zusammengeschlossen, um fortan gemeinsam als "das zwoelfer" aufzutreten:

  • Geschichtspark Bärnau/Tachov
  • Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath
  • Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf
  • Stiftlandmuseum Waldsassen
  • Grenzlandheimatstuben Bad Neualbenreuth
  • Gelebtes Museum Mähring
  • Museumsquartier Tirschenreuth
  • Sengerhof Bad Neualbenreuth
  • Deutsches Knopfmuseum Bärnau
  • Museum Burg Falkenberg
  • Museum Porzellan-Glas-Handwerk Mitterteich
  • Museum im Rathaus Plößberg

Geplant sind weiter das Dokumentationszentrum Flucht und Vertreibung in Erbendorf (Eröffnung voraussichtlich Ende 2021), das Theres-Neumann-Museum in Konnersreuth (Eröffnung im Mai 2021) und der Kulturbahnhof in Wiesau (Eröffnung voraussichtlich Ende 2021).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.