02.04.2019 - 11:15 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Einblicke in Bierfass-Produktion

Der Tirschenreuther Arbeitskreis "Historisches Handwerk" besucht eine Fassbüttnerei, die mit den gleichen Maschinen arbeitet, wie auch die heimische Fassbinderei Mickisch sie benutzte.

Die Mitglieder des Arbeitskreises "Historisches Handwerk" mit Firmenchef Josef Weiss (Dritter von rechts) an seinem großen Lagerraum für Bierfässer.
von Autor KODProfil

Auf Informationstour begaben sich kürzlich 15 Aktive des Arbeitskreises "Historisches Handwerk". Im oberfränkischen Bad Staffelstein, im Ortsteil Ützing, stellte Firmenchef Josef Weiss den Tirschenreuthern seine Fassbüttnerei, die auch heute noch Bierfässer nach alter Handwerkstechnik herstellt, vor. Dabei wird mit den gleichen Maschinen gearbeitet, die auch bei der Fassbinderei Mickisch in Tirschenreuth im Einsatz waren und jetzt in der Handwerkerscheune des Arbeitskreises einen geeigneten Platz gefunden haben.

Ob Daubenbiegemaschine, Fügemaschine oder Stemmmaschine, diese baugleichen Typen wurden vor rund 100 Jahren in der Maschinenfabrik Schmatz in Offenbach hergestellt. Der Handwerksmeister Weiss gab Einblick in seine Werkstätte mit seinen enormen Vorrat an Eichenholz, das für die verschiedenen Fassgrößen vorbereitet ist. Der Drei-Mann-Betrieb repariert überwiegend schadhafte Fässer und Bottiche und fertigt verschiedene Dekorationsartikel. Beim Besuch der Tirschenreuther wurden gerade Tische aus großen Weinfässern hergestellt. Wenn dann wieder Bedarf an Bierfässern vorhanden ist, kommen die Maschinen aus dem vorigen Jahrhundert zum Einsatz. Nach einem Mittagessen ging es in die Bierstadt Kulmbach. Im noch jungen Brauereimuseum in der ehemaligen Mönchshofbrauerei erfuhren die Ausflügler alles über das Bierbrauen. Die Mitglieder interessierte auch hier die Herstellung von Bierfässern. Mit vielen neuen Erfahrungen kehrte die Gruppe zurück ins Stiftland.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.