19.06.2018 - 17:30 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Elisabethenverein beteiligt sich an Fahrrad-Aktion

Startklar. AOK und ADFC rufen zur Mitmachaktion "Mit dem Rad zurArbeit" auf

Auch im Tirschenreuther Elisabethenverein machen wieder viele Mitarbeiter von Mai bis August bei der Aktion „Mit dem Rad in die Arbeit“ mit.
von Externer BeitragProfil

Fahrradfahren kann fast jeder und ist eine günstige Alternative zum Auto für kurze Erledigungen oder den Einkauf. Die AOK in Tirschenreuth und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) wollen noch mehr Menschen fürs Radeln begeistern und rufen zur Mitmachaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auf. Auch im Tirschenreuther Elisabethenverein radeln viele Mitarbeiter in die Arbeit. "Das Programm lässt sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren und stellt eine Abwechslung dar. So können wir auch unseren Beitrag für die Gesundheit unserer Mitarbeiter leisten", erklärt Geschäftsführer Rainer Schmid.

"Wer sich auf dem Weg zur Arbeitsstelle auf sein Fahrrad setzt, fährt gesund und günstig", so Klaus Lill, Direktor der AOK in Tirschenreuth. Um Bewegung in den Alltag einzubauen eignet sich das Radeln zur Arbeit besonders gut. Die Aktion startete bereits am 1. Mai und läuft bis zum 31. August. Bis dahin haben die Teilnehmer Zeit, an mindestens 20 Tagen die Strecke zur Arbeit mit dem Rad zurückzulegen.

"Auch Pendler können sich an der Aktion beteiligen, da das Radeln bis zum Bahnhof oder Pendlerparkplatz bereits gewertet wird", so Lill. Im Aktionskalender werden die Radtage festgehalten. Unter den erfolgreichsten Teilnehmern werden viele Gewinne verlost. Zu den Preisen gehören Urlaubsreisen sowie praktisches Zubehör fürs Fahrrad. ___Anmeldung und weitere Informationen:www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.