27.10.2019 - 14:52 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Für Spielgeräte und eine Ukulele

Der Pfarrgemeinderat spendet 5200 Euro als Reinerlös aus dem großen Pfarrfest. Jeweils 1300 Euro erhalten die drei Kindergärten der Kreisstadt sowie Caritas-Kinderhort.

Über den Erlös aus dem Pfarrfest dürfen sich die Kindergärten der Stadt sowie der Caritas-Kinderhort freuen. Die wurden mit je 1300 Euro bedacht. Im Bild (von links) Stadtpfarrer Georg Flierl, Festleiter Anton Frötschl, Monika Zeitler (Kath. Kindergarten), Silvia Markowski und Maria Üblacker (Städt. Kindergarten/Kinderkrippe), Christine Burkhard (Caritas-Kinderhort), Pfarrgemeinderatssprecherin Edith Schön und Ursula Roper (Evang. Kindergarten).
von Werner Schirmer Kontakt Profil

Ausgerechnet am heißesten Tag des zurückliegenden Sommers hatte die Pfarrei zum großen Pfarrfest eingeladen. Doch die Besucher hielten dem Fest die Treue und sorgten wieder für einen großen Erfolg. Der stellte sich dann auch bei den Finanzen ein, denn die 26 Vereine und Organisationen sowie der Pfarrgemeinderat konnten einen stattlichen Erlös verbuchen. Stolze 5200 Euro betrug letztlich der Reinerlös, den jetzt Pfarrer Georg Flierl sowie vom Pfarrgemeinderat Sprecherin Edith Schön und Festleiter Anton Frötschl als Spende weiterleiten durften.

Jeweils 1300 Euro erhielten dabei die drei Kindergärten der Stadt sowie der Kinderhort der Caritas. Bei der Übergabe lobten Frötschl und der Stadtpfarrer das Engagement der teilnehmenden Vereine, die das Pfarrfest trotz der hochsommerlichen Hitze zu einem Erfolg werden ließen, und würdigten vor allem die Bereitschaft, mit dem Erlös die Kindergärten und den Hort zu unterstützen. Pfarrer Flierl wies in einer Vorschau auf die Volksmission im kommenden Jahr hin sowie regionale Veranstaltungen als Teil der "Wolfgangswoche". Dabei konnte sich Flierl auch einen Gottesdienst am großen Spielplatz im Fischhofpark vorstellen. Auch im Namen ihrer Kolleginnen bedankte sich Ursula Roper vom Evangelischen Kindergarten für die Spende. Das Geld werde für Spielsachen und Ausstattung verwendet. Der Städtische Kindergarten, so Silvia Markowski, plane den Erwerb weiterer Musikinstrumente, etwa einer Ukulele.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.