11.10.2019 - 20:19 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Gunar Prauschke ist neuer SPD-Vorsitzender

Der SPD-Ortsverein Tirschenreuth hat wieder einen funktionierenden Vorstand. In einer Mitgliederversammlung im Gasthof "Zur Alm" wurde Gunar Prauschke zum neuen Vorsitzenden der Tirschenreuther SPD gewählt.

Das neugewählte Vorstandsteam der SPD Tirschenreuth mit den Ehrengästen. Von links Uli Roth, Hans Maenner, Gunar Prauschke, Martina Sötje, Thomas Döhler, Jonas Prauschke und Herbert Sladky.
von Konrad RosnerProfil

Neuer Zweiter Vorsitzender ist Hans Maenner, zum Kassierer wurde Herbert Sladky gewählt. Schriftführer ist künftig Jonas Prauschke, zu Beisitzern und Kassenprüfern wurden Martina Sötje und Horst Prauschke gewählt. Die Wahlen leiteten SPD-Landratskandidat Thomas Döhler aus Pechbrunn und Uli Roth aus Krummennaab.

Zuvor gab Gunar Prauschke einen umfassenden Bericht über den SPD-Ortsverein und aus dem Stadtrat ab. Er verwies darauf, dass die SPD mit zwei Stadträten im Stadtparlament vertreten sei. Um einen soliden Fraktionsstatus zu erlagen, wurde eine Koalition mit Bündnis 90/Die Grünen und ihrem Stadtrat Konrad Schedl geschlossen. Diese vertrauensvolle und konstruktive Arbeit habe sich bis heute gelohnt.

Nachrücker für Busl

Der Sprecher verwies darauf, dass bis August 2018 Florian Busl im Stadtrat vertreten gewesen sei. Doch aus beruflichen Gründen habe er sein Mandat niederlegen müssen. Er, Gunar Prauschke, sei dann als Nachfolger in das Stadtparlament nachgerückt. Prauschke betonte, dass die SPD in den verschiedenen Ausschüssen, die es im Stadtrat gebe, sehr engagiert und maßgeblich mitarbeite. Jede Entscheidung im Stadtrat und in den Ausschüssen trage auch die Handschrift der Sozialdemokratie.

Man achte darauf, dass bei den Stadtwerken der Tarif des öffentlichen Dienstes bezahlt werde und keine Auslagerungen stattfinden. Bei Bauprojekten werfe man einen besonders kritischen Blick, dass es zu keiner massiven Verteuerung bei Grundstücken komme. Beim Stadtumbau und dem Projekt "Stadtgrün" achte man auf soziale und ökologische Komponenten. Die SPD mache sich auch stark für den Bildungsstandort Tirschenreuth, nicht nur bei der OTH, sondern gerade auch bei der Mittelschule. Die medizinische Versorgung und die Bedürfnisse behinderter Menschen und die Inklusion nannte der Sprecher als weitere Anliegen. Die Tirschenreuther SPD sei sehr gut vernetzt in den Vereinen und Betrieben, aber auch in den heimischen Wirtshäusern. "Diese Kultur ist ein Bestandteil unseres Lebens, Freunde findet man nur so."

In "stürmischer See"

Als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Region Nord der Kliniken Nordoberpfalz AG befahre er aktuell eine stürmische See, die die ganze Mannschaft fordere. Zudem fordere der Job als Fraktionssprecher im Stadtrat ein großes Zeitbudget. Er, Prauschke, habe sich nun dennoch um den Vorsitz des Ortsvereins beworben, weil "es ist die Mannschaft, die überzeugt und letztendlich auch mich restlos überzeugt hat".

Im März 2020 bei den Kommunalwahlen werde die SPD mit einer Top-Liste antreten und versuchen, den Stadtrat in Tirschenreuth "umzukrempeln". Die SPD stelle sich den Aufgaben der Zukunft und drücke ihr den Stempel der Sozialdemokratie auf. Sein abschließender Dank galt seiner Familie, die ihn in allen Belangen unterstütze. "Denn ohne sie würde es nicht funktionieren."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.