29.07.2018 - 11:21 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Heimat immer wichtiger

Der Heimatabend des Heimatkreises Plan-Weseritz ist sehr gut besucht. Das liegt auch an den „Heusterz-Musikanten“ und dem Duo „Wiesawie“.

Die "Heusterz-Musikanten" spielten beim Heimatabend auf.
von Konrad RosnerProfil

(kro) Vollbesetzt war am Freitagabend das „Seenario“ beim Heimatabend des Heimatkreises Plan-Weseritz. Deren Vorsitzende Regine Löffler-Klemsche hieß die vielen Zuhörer willkommen. Ein kurzes Grußwort sprach auch zweiter Bürgermeister Peter Gold, der sich begeistert von der Resonanz zeigte. Durch den Abend führte in ihrer unverwechselbaren Art Ingrid Leser aus Bärnau, die mit Geschichten und Gedichten aus dem Stiftland und Egerland die Besucher unterhielt. Ihr Motto: „Je älter man wird, desto mehr kommt einem in den Sinn, wie wichtig die Heimat ist.“

Das Duo „Wiesawie“ mit Martina Koller und Karl-Heinz Konrad verstand es von Beginn an, die Zuhörer auf die gesanglichen Reise mitzunehmen. Nicht fehlen durften die „Heusterz-Musikanten“ mit Roswitha und Martin Meier, Klaus Burkhard und Josef Schneider, die Egerländer, böhmische, mährische und bayerische Blasmusik zum Besten gaben. Dazwischen sorgte Ingrid Leser mit ihren Anekdoten, Witzen und kleinen Geschichten für Heiterkeit und vieler Lacher im Raum. Dazu gab es auch immer wieder kleinere Beiträge aus dem Publikum.

Das Duo "Wiesawie" aus Wiesau.

Immer wieder ein musikalischer Genuss: die "Heusterz-Musikanten".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp