01.07.2019 - 16:51 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Hitze verursacht Rekordzahlen in Freibädern

Der heiße Juni lockt zahlreiche Besucher in die Freibäder im Landkreis. Für die Besucher bedeutet das Abkühlung, für das Personal viel Arbeit.

Zahlreiche Besucher strömen bei der aktuellen Hitze in die Freibäder im Landkreis Tirschenreuth - wie hier in Erbendorf. Am Sonntag waren dort rund 3000 Badegäste.
von Lucia Seebauer Kontakt Profil

Bei Temperaturen weit über 30 Grad fahren viele Menschen gerne ins Schwimmbad. "Es war die Hölle los", sagt Erbendorfs Bademeister Mohammed Naeim. Rund 3000 Besucher kamen allein am Sonntag ins Freizeitzentrum, am Mittwoch davor waren es 2975. "Ich bin selbst überrascht", gibt er zu. "Wir haben 2019 mehr Besucher als letztes Jahr." Doch nicht nur die Hitze sei der Grund dafür. "Wir haben auch viele kostenlose Aktionen wie Aquajogging, Schnuppertauchen und Schwimmstunden. Am Samstag waren es 70 Teilnehmer beim Aquajogging."

Rekordzahlen gab es auch im Egrensis-Freibad in Waldsassen. Mehr als 2000 Badebesucher, darunter gut die Hälfte aus dem benachbarten Tschechien, bevölkerten das Bad und die Liegewiese. Bademeister Gerald Riederer sagte auf Nachfrage, das vergangenen Mittwoch auch schon 1900 Badebesucher gezählt wurden. Alleine im Mai und Juni kamen mehr als 20.000 Besucher ins Freibad.

Mächtig was los war am Sonntag im Waldsassener Egrensis-Freibad. Mehr als 2000 Besucher wurden den ganzen Tag gezählt, so dass die 20.000er Besuchermarke Ende Juni schon überschritten wurde.

22.000 Freibad-Besucher im Juni

Über 2000 Badegäste waren es am Sonntag auch im Tirschenreuther Freibad. "Das Wochenende war heiß. Samstag und Sonntag hatten wir 3800 Besucher", weiß Bademeister Wolfgang Nurtsch. Laut der Statistik waren es im Juni rund 22.000 Besucher. "Dieses Jahr haben wir den zweitbesten Juni seit 1995", sagt Nurtsch. Um die Masse an Leuten zu bewältigen, arbeiten die Bademeister in der Kreisstadt meistens zu dritt.

Auch in Mitterteich waren es fast 20.000 Badegäste im Juni. "Das sind die meisten Besucher seit unserer Eröffnung", berichtet Astrid Häring. Sie ist die Sachbearbeiterin für das Freibad von der Stadt Mitterteich. Am Sonntag waren 1900 Leute im Freibad. "Es waren gestern auch zwei Bademeister da, fünf Mann von der Wasserwacht. Die Aufsicht hat gut funktioniert", sagt Häring. "Wir hatten schon mal über 2000 Besucher, aber nicht im Juni. 2013 hatten wir an einem Tag 2300 und 2014 einmal 2200 Leute hier."

Keine Vorkommnisse

"Die ganze letzte Woche hatten wir zwischen 900 bis 1918 Besucher. Die meisten kamen am Sonntag", sagt Bademeister Kai Wolf. "Wir haben seit Juni geöffnet und hatten 13.575 Badegäste seither. Im Vergleich zum letzten Jahr hatten wir bis Ende Juni nur 6800 Besucher." In dieser Zeit gibt es für die Arbeiter im Freibad viel zu tun: "Da läuft man einiges an Kilometern. Aber obwohl wir so viele Leute hier hatten, gab es keine Vorkommnisse. Alle Besucher folgen den Anweisungen der Bademeister", erklärt Wolf. "Auch die Wasserwachten aus Kemnath und Immenreuth unterstützen uns."

Mustafa und Hadite Özdemir sind die Pächter vom Kösseinebad in Waldershof. "Hier waren garantiert auch 2000 Leute", meinte Hadite Özdemir. Zwar gibt es freien Eintritt, aber: "Die haben uns die Bude eingerannt am Sonntag. Wir sind nur noch rotiert", sagte die Pächterin. Den ganzen Juni über sei auch hier viel los. "Wir haben eine Wasserfläche von etwa 22.000 Quadratmetern." Den Einbruch von letzter Woche haben sie versucht wieder zu kompensieren. "Schon am Donnerstag haben wir wieder aufgemacht."

Viele Schattenplätze

Im Waldbad in Altglashütte waren es am Sonntag etwa 1000 Besucher. "Seit der Eröffnung hatten wir 5000 Badegäste", sagte Schwimmmeister Walter Siegfried. "Dieses Jahr scheint auch bei uns rekordverdächtig zu werden." So kämen viele Leute ins Waldbad, da es durch die Höhenlage dort etwas kühler ist. "Auf der Liegewiese haben wir auch viele Schattenplätze."

Walter Etterer ist seit 25 Jahren Bademeister in Friedenfels, auch er spürt, dass es im Juni mehr Besucher gibt. Langsam mache die Hitze auch der Liegewiese zu schaffen. "Genaue Zahlen weiß ich leider nicht, denn zu uns kommen viele Besucher mit Familienkarten." Im vergangenen Monat vermutet er unter der Woche zwischen 150 bis 200 Besucher am Tag und am Wochenende schätzt er sie auf 300 bis 350. "Für uns ist das schon viel", sagt er. Vergangenen Mittwoch besuchten das Freibad Grundschüler aus Wiesau, Fuchsmühl und Friedenfels. "Da waren es sicher 400 bis 450 Leute."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.