28.11.2019 - 13:41 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ikom Stiftland weiter auf einem gutem Weg

Die Museumsnächte waren ein Erfolg und die Übernachtungszahlen in der Region bleiben stabil: Die Ikom Stiftland ist auf einem guten Weg.

Belinda Hoyer (Siebte von links) und Barbara Habel (rechts daneben) informierten die Bürgermeister und weitere Vertreter bei der Ikom-Verbandsversammlung über die Entwicklungen in den Bereichen Museen und Tourismus.
von Externer BeitragProfil

Bei einem Treffen der Städte und Gemeinden der Interkommunalen Zusammenarbeit (Ikom) Stiftland im Tirschenreuther Feuerwehrgerätehaus standen die Themen Tourismus und Museen im Mittelpunkt. Beim Rückblick auf die Veranstaltungen zur "Langen Nacht der Museen" zeigte sich Museumsfachkraft Barbara Habel sehr zufrieden. "Die Besucherzahlen waren überall hoch, und die gemeinsame Werbung hat sich ausgezahlt", meinte sie. Deshalb wolle man diese Zusammenarbeit weiter fortsetzen.

Ein Schwerpunkt im nächsten Jahr werde das Jubiläum zur Grenzöffnung vor 30 Jahren sein, kündigte sie an. Habel: "Dazu werden die Museen ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit tschechischen Partnern auf den Weg bringen. Im Mittelpunkt stehen die Menschen auf deutscher und tschechischer Seite, die ihre Erlebnisse aus dieser Zeit erzählen."

Tourismusmanagerin Belinda Hoyer gab einen Überblick über die Aktionen in diesem Jahr. Höhepunkt war das zehnjährige Jubiläum auf dem Hauptmarkt Nürnberg Ende Juni, bei dem sich das Stiftland zusammen mit dem Steinwald den Nürnberger Gästen präsentiert hat. Auch bei der Messe Chemnitz, der Grünen Woche in Berlin sowie in Leipzig und Regensburg sei geworben worden. "Wir haben Synergieeffekte mit dem Sibyllenbad und dem Steinwald genutzt und gemeinsam Werbung in touristischen Publikationen gemacht", so Hoyer. Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr auf einer Social-Media-Kampagne in Google, Facebook und Instagram. Die Marketing-Agentur C3 gab einen Einblick in die Kampagne, welche 2020 fortgeführt wird.

Im Spätsommer war Hoyer an einem Wochenende mit dem Profi-Fotografen Georg Neumann aus Erbendorf unterwegs, um neues touristisches Bildmaterial, vor allem für den neuen gemeinsamen Imagekatalog Stiftland/Steinwald, zu erhalten. Die Übernachtungszahlen für das Stiftland seien von Januar bis einschließlich September 2019 mit 235 161 relativ stabil geblieben gegenüber dem Vorjahr, die Ankunftszahlen würden mit 74 235 sogar ein leichtes Plus aufweisen. Die Ferienregion Stiftland als Teil der Ikom Stiftland werde weiterhin daran arbeiten, die Region touristisch als Einheit zu vermarkten.

Man habe sich hervorragend als Genuss- und Naturregion entwickelt. Themen wie Zoigl, Karpfen und Erdäpfelfest seien feste Bestandteile. Es sei auch gelungen, 43 Themen-Wanderwege zu beschildern, auch die Ökomodellregion sei auf einem guten Weg. Für 2020 werde man ein Konzept erarbeiten, wie man das Stiftland noch besser erleben und kennenlernen könne.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.