12.10.2021 - 16:11 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Impfen auch in kleineren Orten im Landkreis Tirschenreuth

Die Quote der vollständig Geimpften im Landkreis Tirschenreuth hat die 60-Prozent-Marke erreicht. Weitere mobile Impftermine, auch an bisher nicht berücksichtigten Orten, sollen zur weiteren Steigerung beitragen.

Ärmel hoch - so lautet die Devise des Landkreises Tirschenreuth. Der Impffortschritt hinkt den Zahlen aus der restlichen Oberpfalz noch hinterher.
von Michaela Kraus Kontakt Profil

Der Landkreis Tirschenreuth setzt beim Impfen weiter auf ein dezentrales Angebot, ohne die bekannten Strukturen zu vernachlässigen. Im ehemaligen Waldsassener Krankenhaus gelten seit einer Woche geänderte Öffnungszeiten, die besonders die Bereiche abdecken, an denen Hausarztpraxen geschlossen sind. Außer an Sonntagen gibt es täglich ein Impfangebot in der Impfbasis, wie das frühere Impfzentrum jetzt heißt. Auch an mobilen Aktionen hält man fest.

Nach der bundesweiten Sonderaktion im September, bei der im Landkreis Tirschenreuth rund 350 Personen gegen das Coronavirus geimpft wurden, waren die BRK-Teams weiter fleißig unterwegs. "Seit 24. September konnten schätzungsweise 200 Menschen geimpft werden", zieht Fabian von der Pressestelle des Landratsamtes Bilanz zu der Serie von elf Terminen zwischen Kemnath und Waldsassen. "Wir sind zufrieden, zumal jede einzelne Impfung hilft."

Kaum ist der zweite Sonderzyklus vorbei, beginnt auch schon die dritte Phase. Bis zum 24. Oktober stehen 14 Termine im Plan. Drei Orte sind erstmals dabei: "Kastl, Immenreuth und Premenreuth werden neu angefahren", informiert Polster.

Bei der Drittimpfung, die jetzt schon für alle über 70-Jährigen empfohlen wird, sind landkreisweit inzwischen rund 850 Personen erfasst. "Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf Alten- und Pflegeheimen", heißt es dazu von BRK und Landratsamt. Geimpft werde insgesamt inzwischen von Hausärzten etwa so viel wie vom Personal des Roten Kreuzes.

BRK-Teams bringen in den nächsten Tagen die Spritze unkompliziert zu folgenden Zeiten mit den Impfkandidaten zusammen:

  • Mittwoch, 13. Oktober: Friedenfels (Steinwaldhalle), 9.30 bis 15.30 Uhr; Pechbrunn (Sporthalle Grundschule), 10 bis 13 Uhr
  • Donnerstag, 14. Oktober: Immenreuth (Mehrzweckhalle) und Bärnau (Feuerwehrhaus), jeweils 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Freitag, 15. Oktober: Waldsassen (Impfbasis), 12 bis 15.30 und 16.30 bis 20 Uhr
  • Samstag, 16. Oktober: Kemnath (Mehrzweckhalle), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Sonntag, 17. Oktober: Erbendorf (Mehrzweckhalle), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Dienstag, 19. Oktober: Premenreuth (Kirche), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Mittwoch, 20. Oktober: Tirschenreuth (Hamm-Parkplatz), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Donnerstag, 21. Oktober: Wiesau (Berufsschule), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Freitag, 22. Oktober: Plößberg (Haupteingang Horn), 9 bis 12 Uhr; Waldsassen (Impfbasis), 12 bis 15.30 und 16.30 bis 20 Uhr
  • Samstag, 22. Oktober: Kemnath (Mehrzweckhalle), 9.30 bis 15.30 Uhr
  • Sonntag, 24. Oktober: Bad Neualbenreuth (Sibyllenbad), 9.30 bis 15.30 Uhr

Zum Corona-Newsblog

Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.