08.02.2021 - 13:53 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Josef Trißl feierte 70. Geburtstag

Statt einem großem Empfang, konnten nur wenige den Tirschenreuther persönlich zum Geburtstag beglückwünschen. Dabei wäre die Schar der Gratulanten groß gewesen, denn der Jubilar prägte den FC Tirschenreuth wie kein anderer.

Mit Abstand gratulierte FC-Vorsitzender Harald Siegert (rechst) Josef Trißl zu seinem 70. Geburtstag. Der Jubilar prägte den FC Tirschenreuth wie wohl kein anderer.
von Konrad RosnerProfil

Wäre da nicht Corona wäre der Klenauer Weg wohl kürzlich in eine Gratulations-Meile voller Geburtstagsgratulanten verwandelt worden. Josef Trißl feierte seinen 70. Geburtstag. Doch wegen der Pandemie konnte der Tirschenreuther sein Jubiläum nicht so groß feiern, wie angedacht. Neben Trißls Familie - Ehefrau Lisa, die beiden Kinder Florian und Simone sowie drei Enkelkinder - gratulierten dem Jubilar dennoch einige Freunde und Bekannte persönlich.

Bürgermeister Franz Stahl beglückwünschte Josef Trißl - der jahrzehntelang in der Finanzverwaltung der Stadt beschäftigt war - bereits am Vormittag zu seinem Geburtstag. Später überbrachte Huberth Rosner die Glückwünsche des CSU-Ortsverbandes.

Für den FC Tirschenreuth gratulierte Vorsitzender Harald Siegert den Jubilar. Siegert trat 2017 die Nachfolge von Josef Trißl als Vereinsvorsteher an. "Josef Trißl war und ist ein kompletter Narr, was den FC Tirschenreuth anbelangt, natürlich im positiven Sinne", merkt Trißls alter Weggefährte Helmut Neid an.

Der Jubilar ist sein gesamtes Leben lang ein FC-ler mit Leib und Seele. Er absolvierte für den FC Tirschenreuth insgesamt 427 Spiele und schoss dabei 50 Tore, für einen Abwehrspieler erstaunlich viele. Trißl engagierte sich auch als Trainer und Funktionär beim FC, so war es mindestens 35 Jahre lang Trainer im Schüler- und Jugendbereich, später auch noch als Jugendleiter tätig. Weitere Ehrenämter, die er beim FC über die Jahre bekleidete waren Pressewart, Schiedsrichter, Ballwart und Zweiter Vorsitzender - Josef Trißl war "das Mädchen für alles" beim FC.

Von 1992 bis 2017 war der Tirschenreuther 25 Jahre lang Vorsitzender des Fußballclubs. Er machte den FC zu dem, was er heute ist, sind sich seine Nachfolger im Verein einig. Für seine Verdienste um den Club wurde Trißl vor vier Jahren zum Ehrenvorsitzenden ernannt. 2011 erhielt er vom DFB den Ehrenamtspreis und einige Jahre später noch eine Sonderehrung, ebenfalls vom Deutschen Fußballbund.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.