22.05.2019 - 14:27 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Keine Langeweile in den Ferien

Unter dem Motto "Raus aus der Schule, rein in die Ferien" lädt die Kreisstadt Kinder und Jugendliche zum Sommerferienprogramm ein. 48 Veranstaltungen stehen dieses Jahr auf dem Plan.

Tourist-Info-Leiter Ludwig Bundscherer, Bürgermeister Franz Stahl, Petra Römer und Sport- und Jugendbeauftragter Huberth Rosner (von links) stellten das diesjährige Tirschenreuther Ferienprogramm vor.
von Josef RosnerProfil

Das Ferienprogramm der Stadt Tirschenreuth läuft heuer unter dem Motto "Raus aus der Schule - rein in die Ferien". Bürgermeister Franz Stahl, Sport- und Jugendbeauftragter Huberth Rosner und Tourist-Info-Leiter Ludwig Bundscherer stellten es vor.

Auf dem Programm stehen insgesamt 38 attraktive Veranstaltungen, die von Vereinen, Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen organisiert und durchgeführt werden. "Ohne Ehrenamt gäbe es in Tirschenreuth kein Ferienprogramm", betonte Stahl. "Unsere Vereine bilden die Basis für das Ferienprogramm." Ohne deren Mitwirken wäre das Ferienprogramm unbezahlbar. Die Jugend könne abwechslungsreiche und unterhaltsame Ferien mit einer hochwertigen und auch pädagogischen Betreuung, bei der die Kreativität und das Miteinander gefördert werden, erwarten. Stahl hoffe, dass die Schüler das Programm annehmen.

Sport, basteln, zelten

Er sprach von einer großen Angebotspalette: "Unsere Vielzahl an Angeboten hat sicherlich Vorbildcharakter", zeigte sich der Rathauschef selbstbewusst. "Die Teilnehmer dürfen sich auf jede Menge Abenteuer aus Sport, Spiel und Spaß freuen." Höhepunkte sind Schnupperfliegen, Streetball, die Fußball-Olympiade, Kinder-Olympiade und eine Mutter-Kind-Fahrt des Rings junger Landfrauen. Eröffnet wird das diesjährige Ferienprogramm gleich mit einem Höhepunkt: Der Handballclub lädt zu einem viertägigen Ritterlager vom 27. bis 30. Juli in die Heusterz ein.

Am 6. August lädt der Ring junger Landfrauen zu einer Mutter-Kind- oder Oma-Enkel-Fahrt ins Tucherland nach Nürnberg ein. Den ganzen Tag können dort die Spielgeräte, Klettergerüste, Hüpfburgen und Trampoline genutzt werden. Nicht fehlen dürfen eine Reihe von sportlichen Veranstaltungen, wie Fußball, Tennis, Tanzen, Kart, Fahrradtouren oder Wanderungen. Auch viele Bastelangebote sind im Ferienprogramm enthalten. Eingeladen dazu sind alle schulpflichtigen Kinder, ebenso aber auch Jugendliche und Kinder von Urlaubern. Jeden Freitag ist für Kinder unter 14 Jahren der Eintritt ins Freibad frei.

Der Sport- und Jugendbeauftragter plant wieder eine Fahrt zu einem Bundesligaspiel. Zu welchem, ließ er offen. "Sobald der Spielplan steht, versuche ich Eintrittskarten zu bekommen", versprach er. Rosner sieht im Ferienprogramm eine ideale Werbemöglichkeit für Vereine, neuen Nachwuchs zu akquirieren. Rosner betonte, wie wichtig es ist, die Vereine mit Kindern und Jugendlichen zusammenzubringen.

Anmeldung ab 1. Juli

Die Programme sind fertig, die Verteilung soll noch vor den Pfingstferien erfolgen, sind sich die Organisatoren einige. Alle Schulen und Kinderhäuser der Stadt erhalten die Programmhefte. Ab Montag, 1. Juli, ab 9 Uhr läuft die Anmeldung. Entweder persönlich in der Tourist-Info oder im Internet. Anmeldungen werden bis 12. Juli um 13 Uhr angenommen. Huberth Rosner bat darum, die Möglichkeit der Onlineanmeldung zu nutzen, diese habe sich in den vergangenen Jahren bewährt. Bürgermeister Franz Stahl dankte bei der Vorstellung der Tourist-Info, die das Programm federführend ausgearbeitet hat, allen voran Petra Römer. Weitere Informationen: www.tirschenreuth.feripro.de

Learning Campus:

Drei Wochen Kinderbetreuung

Zum dritten Mal gibt es heuer die Möglichkeit, das Angebot des „Learning Campus“ in den Sommerferien in Tirschenreuth zu nutzen. Veranstaltungsgelände ist das „Rote Haus“, direkt neben der Mittelschule. Drei Wochen lang, vom 29. Juli bis 16. August, gibt es eine ganztägige Kinderbetreuung für Kinder und Jugendliche aus Tirschenreuth, von 5 bis 15 Jahren. Anmeldungen im Learning-Campus-Büro, Telefon 0 96 44 / 567 99 80, oder per E-Mail an info[at]learningcampus[dot]de. Dort gibt es auch genaue Infos über die Kosten – wobei die Stadt Tirschenreuth die Hälfte der Gebühren übernimmt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.