04.08.2020 - 16:15 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kfz-Zulassungsstellen in Tirschenreuth: Rückstau langsam abbauen

Es ist seit Wochen ein Problem: die langen Wartezeiten für einen Termin in den Kfz-Zulassungsstellen in Tirschenreuth und Kemnath.

In die Kfz-Zulassungsstelle in Tirschenreuth kommt man vorerst weiterhin nur nach Termin.
von Martin Maier Kontakt Profil

Bei den beiden Zulassungsstellen im Landkreis Tirschenreuth gibt es momentan Wartezeiten zwischen sechs und zehn Tagen. Dieses Thema griff Gisela Kastner im Kreistag auf. „Mich sprechen immer wieder Leute an, dass es noch immer sehr lange dauert, bis man einen Termin bekommt. Wie ist momentan die Situation? Wie schafft man es, bürgerfreundlicher zu agieren?“, wandte sich die Kreisvorsitzende der Freien Wähler an Landrat Roland Grillmeier.

Der Landkreis-Chef machte deutlich, dass er dieses Problem auf dem Schirm habe: „Ich werde auch laufend darauf angesprochen.“ Deutschlandweit gebe es einen Bearbeitungsstau in den Zulassungsstellen. Momentan müssten die Bürger im Landkreis bis zu zehn Tage auf einen Termin warten. Der Landrat schaue selber täglich auf die Homepage zur Online-Termin-Vereinbarung, um die Wartezeiten im Blick zu haben.

Die Online-Terminreservierung für die Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis gibt es seit Mitte Juni

Tirschenreuth

Es habe schon erste Landkreise gegeben, die die „Schleusen“ geöffnet haben. „Dann standen ewige Warteschlangen vor den Türen. Das kann nicht die Lösung sein. Wir haben immer noch die Zeit, wachsam zu sein und Hygienevorschriften an Behörden zu beachten“, führte Grillmeier aus.

Der Landkreis Tirschenreuth habe in den vergangenen Wochen schon einige Maßnahmen ergriffen. Zum einen wurde ein extra Händler-Schalter eingeführt, „der etwas den Stau löst“. Zum anderen werde die neue digitale Terminreservierung sehr gut angenommen. Als weitere Schritte sollen die Termintaktung verkürzt und das Warten im Wartebereich unter Hygieneauflagen wieder ermöglichen werden.

„Es ist schon einiges passiert und wir optimieren weiter. Aber wir müssen auch noch Rückstände aufarbeiten“, erklärte der Landrat. Den Normalbetrieb in der Zulassungsstelle peilt der Landrat im September an, falls es die Corona-Entwicklung zulasse.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.