25.11.2021 - 11:28 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Kommen und Gehen im Landratsamt Tirschenreuth

Die "Neuen" und die Geehrten zusammen mit dem Landkreischef und Vertretern der Personalverwaltung und des Personalrates. Von links: Personalchef Walter Brucker, Personalratsvorsitzende Ramona Wiesent, Michael Betz, Luca Braun Konrad Arnold, Leo Krogmann, Max Bindl, Charlotte Förster und Landrat Roland Grillmeier.
von Externer BeitragProfil

Die einen beginnen ihre berufliche Tätigkeit, andere beenden ihren Berufsalltag. Zwei langjährige Mitarbeiter wurden vom Landrat Roland Grillmeier nun am Landratsamt verabschiedet. Mit Max Bindl trat laut Mitteilung ein allseits geschätzter Mitarbeiter ab November 2021 in Altersteilzeit. Er hatte seine berufliche Tätigkeit 1974 mit der Ausbildung zum Straßenwärter begonnen. Bindl war auch über viele Jahre Personalrat. Seit 2000 übte er das Amt des Personalratsvorsitzenden aus und war seit 2012 für die Ausübung dieser Personalratstätigkeit freigestellt. Bindl ist zudem Bürgermeister von Konnersreuth.

Konrad Arnold war seit 1974 Straßenwärter. Als motorisierter Straßenwärter (Stramot) überwachte er seit 2010 die Kreisstraßen, Nebenanlagen, Bauwerke, Vorgänge im Kreisstraßenbereich und stellte Schäden und Mängel fest, die es zu beheben galt. Bereits zum 30. September trat der Straßenwärter in die Altersrente. Grillmeier bedankte sich bei den beiden mit einem kleinen Abschiedsgeschenk und wünschte für den kommenden Lebensabschnitt alles Gute und weiterhin beste Gesundheit.

Drei junge Menschen erhalten im Landratsamt die Möglichkeit, ein "Schnupperjahr" für ihr späteres Berufsleben zu absolvieren. Luca Braun leistet beim Kreisjugendamt seinen Bundesfreiwilligendienst ab. Er wird schwerpunktmäßig im Bereich der Kommunalen Jugendarbeit eingesetzt und erwägt später eine Ausbildung bzw. ein Studium im sozialen Bereich. Charlotte Förster und Leo Krogmann absolvieren im Bereich Naturschutz ein freiwilliges ökologisches Jahr. Ein Schwerpunkt ihrer einjährigen Tätigkeit werden die Landschaftspflege und Naturschutzmaßnahmen in der Waldnaabaue sein, ehe sie sich für die Zukunft beruflich festlegen. Zudem begrüßte der Landrat den neuen Straßenwärter Michael Betzl bei der Straßenmeisterei des Landkreises.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.