05.12.2019 - 13:05 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis Tirschenreuth macht Kochschüler- und schülerinnen glücklich

Das Kochen und Backen macht an der Landwirtschaftsschule jetzt doppelt Spaß. Grund ist eine neue Lehrküche der Abteilung Hauswirtschaft, die sich der Landkreis einiges kosten ließ.

Zur Neueröffnung der Schulküche gab es von Landrat Wolfgang Lippert (rechts) einen gebackenen Schlüssel. Mit dabei waren (von links) Leitender Landwirtschaftsdirektor Wolfgang Wenisch, Bauleiter Roland Franz und Schulleiterin Doris Eckl.
von Josef RosnerProfil

Fast 300.000 Euro sind in das Projekt geflossen. Leitender Landwirtschaftsdirektor Wolfgang Wenisch erinnerte an die lange Planungsphase und kurze Bauphase. Nach seinen Worten war die alte Schulküche 37 Jahre lang in Dienst. "Seit 2015 haben wir daran gearbeitet, dass etwas geschieht", sagte Wenisch. Dabei erinnerte er daran, dass Umbauten in einem Altbaubestand nicht ganz einfach sind und zudem die Maßnahme bei laufendem Betrieb umgesetzt worden sei. Dank galt den beteiligten Firmen sowie Bauleiter Roland Franz vom Landratsamt.

Blick auf die Entwicklung

Schulleiterin Doris Eckl erinnerte an die Entwicklung der Schulküche. Die erste stammte aus dem Jahr 1962, sie wurde 1982 renoviert und mit einer neuen Einbauküche ergänzt. Stets erneuert wurden die Geräte, wie Herde, Spülmaschinen, Kühlschränke und Küchenmaschinen. Die Einrichtung wurde intensiv genützt, es fanden Vorführungen und Kochkurse statt, auch durch die Volkshochschule.

In den vergangenen Jahren sei es aber immer häufiger zu Problemen gekommen, klagte Doris Eckl. Die Elektroleitungen und Installationen seien einfach nicht mehr zeitgemäß gewesen. Der Fußboden sei glatt gewesen, die Lüftung habe nur noch eingeschränkt funktioniert. Auch die Möbel hätten Abnutzungserscheinungen gezeigt und Feuchtigkeit habe für Schäden gesorgt. Durch den Einbau der neuen Küche seien diese Mängel nun komplett beseitigt.

Zehn neue Kochbereiche

Zehn neue Kochbereiche sind entstanden. Neben einzeiligen gibt es eine zweizeilige Küche sowie eine U- und L-Küche. Eine Küche sei mit einem modernen Tischabzug versehen. Man habe auch in Sicherheit investiert und alle Installationen auf den neuesten Stand gebracht, freute sich Eckl. Zudem habe die Digitalisierung Einzug gehalten. Es gebe nun einen Flachbildschirm, eine Videokamera und eine Dokumentenkamera. Die Fachschule werde dadurch erheblich aufgewertet und attraktiver. Doris Eckl: "Unsere Studierenden sind glücklich über die neue Küche." Im März kommenden Jahres soll bei einem Tag der offenen Tür auch die Bevölkerung die Küche begutachten dürfen. Es werden dort auch weiter Kinderkochkurse und Lehrgänge der Volkshochschule stattfinden.

Landrat Wolfgang Lippert gratulierte zur gelungenen Umsetzung. "Eigentlich sollten ursprünglich nur das alte Mobilar ausgetauscht und die Raumoberflächen aufgefrischt werden. Doch schnell zeigte sich, dass auch alle Versorgungs- und Entsorgungsleitungen verbraucht sind. Dies hatte umfangreiche Umbaumaßnahmen im Kellergeschoss zur Folge. Auch der Brandschutz musste erneuert werden", erläuterte Lippert. Der Landrat zeigte sich überzeugt, dass die ausgegebenen 287 000 Euro gut angelegt sind. "Wir haben für das Geld das Optimale geschaffen. Wenn jetzt das Essen nicht schmeckt, an der Küche liegt es nicht", sagte der Landrat abschließend schmunzelnd.

Bauleiter Roland Franz betonte, dass alle Leitungen neu verlegt werden mussten. Die Küche sei jetzt mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. "Bestehende und noch gut erhaltene Geräte aus der alten Küche wurden wieder mit eingebaut, auch um Kosten zu sparen. Natürlich werden auch alle hygienischen Vorschriften eingehalten."

Zum Abschluss überreichte Landrat Lippert an die Vertreter der schule einen gebackenen Schlüssel aus Hefeteig. Beim Rundgang überzeugten sich die Gäste vom gelungenen Neubau.

Hier macht das Kochen und Backen Spaß. 287.000 Euro ließ sich der Landkreis die neue Schulküche kosten. Im März im kommenden Jahr kann sich beim Tag der offenen Tür auch die Bevölkerung von der Neuinvestition überzeugen.
Hier macht das Kochen und Backen Spaß. 287.000 Euro ließ sich der Landkreis die neue Schulküche kosten. Im März im kommenden Jahr kann sich beim Tag der offenen Tür auch die Bevölkerung von der Neuinvestition überzeugen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.