17.02.2021 - 17:39 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landkreis Tirschenreuth vergibt Aufträge

Bis vor Weihnachten war der Rohbau des Verwaltungsgebäudes auf der Deponie Steinmühle hochgezogen.
von Michaela Kraus Kontakt Profil

Im Zeitplan liegt der Neubau des Verwaltungsgebäudes Abfallwirtschaft an der Deponie Steinmühle. In nichtöffentlicher Sitzung hat der Kreisausschuss noch 2020 einige Aufträge vergeben. Im Sommer 2021 soll der Bau bezugsfertig sein.

Die Trockenbauarbeiten im Verwaltungsgebäude erledigt die Firma Acus-Tro aus Marktleuthen zum Brutto-Angebotspreis von 47.049 Euro. Für die Fassadenverkleidung aus Holz ist die Zimmerei Neidhardt aus Plauen für 58.872 Euro zuständig. Mit der Nachrüstung der Oberflächenabdichtung im Einbauabschnitt "C-alt" der Reststoffdeponie Steinmühle wurde die Strabag Umwelttechnik beauftragt, für die Planung und Bauüberwachung wurde mit dem bereits tätigen Büro Coplan eine Vertragsergänzung vereinbart.

Für das Berufliche Schulzentrum Wiesau wird ein CNC-Holzbearbeitungszentrum angeschafft. Der Auftrag ging für 97.800 Euro an die Firma Felder in Hall. Eine digitalisierte Getriebetechnik für 69.509 Euro liefert die Firma ETS Didactic aus Kinding.

Für die Objektplanung Verkehrsanlagen beim Ausbau der Ortsdurchfahrt Schönreuth ging der Zuschlag an das Grafenwöhrer Architektur- und Ingenieurbüro Schultes zum Angebotspreis von 79.252 Euro. Schließlich wurde bekanntgegeben, dass das Landratsamt für zwei Jahre einen Rahmenvertrag zur Lieferung von Büromöbeln mit der Altenstädter Firma Mühlmann abgeschlossen hat. Ein konkreter Auftrag über 89.383 Euro beinhaltet Möbel für die Amtsgebäude.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.