14.11.2018 - 18:24 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Im Landratsamt moderne Samariter empfangen

Das BRK-Ehrenzeichen gibt es für langjährige Dienstzeiten. Roswitha Graubmann aus Mitterteich ist schon seit 50 Jahren engagiert.

Insgesamt 26 BRK-Aktive wurden für langjährige Dienstzeiten geehrt. Eine besondere Ehrung erhielt Roswitha Graubmann (vorne, Sechste von rechts) für 50 Jahre aktive Dienstzeit. Dazu gratulierten Landrat Wolfgang Lippert (hinten, Sechster von links) und BRK-Kreisvorsitzender Franz Stahl (Vierter von rechts).
von Konrad RosnerProfil

Landrat Wolfgang Lippert ehrte bei einem Festakt im Landratsamt im Auftrag des Staatsinnenministeriums 26 Aktive des Roten Kreuzes für ihre langjährige Dienstzeit. Dieses Engagement für andere könne man gar nicht genug würdigen, meinte der Landrat. Die Geehrten hätten in all den Jahren viel Freizeit, Idealismus und auch Geld geopfert, um zu helfen. Damit seien sie zu Vorbildern für die heutige Jugend geworden. Eine besondere Ehrung gab es für Roswitha Graubmann aus Mitterteich. Sie wurde mit dem Großen Ehrenzeichen des BRK für 50 Jahreaktive Dienstzeit ausgezeichnet. Diese Ehrung wäre eigentlich in München überreicht worden, doch die Geehrte war beim offiziellen Festakt verhindert, so dass Landrat Wolfgang Lippert die Übergabe im Landratsamt nachholte. Mit dem BRK-Ehrenzeichen für40 Jahreaktive Dienstzeit wurden Gudrun Arnold, Wilfried Arnold, Wolfgang Bauer, Jürgen Lober, Harald Ruß, Helmut Spitzl (alle Wiesau), Wolfgang Braun (Fuchsmühl), Karl-Heinz Pocker (Immenreuth), Elfriede Schlicht (Friedenfels), Rita Süß (Waldsassen), Engelbert Träger (Altglashütte), Cornelia Wagner, Richard Wagner (beide Hermannsreuth) und Gerhard Wiedemann (Tirschenreuth) bedacht. Für jeweils 25 JahreDienstzeit wurden Silke Birkner, Johann Feil, Monika Riedel, Birgit Schneider (alle Tirschenreuth), Christian Gleißner, Herbert Winkler, Georg Wittmann (alle Bärnau), Michael-Georg Zimmerer (Immenreuth), Stefan Salomon, Gerald Spandel (beide Waldsassen) und Zita Schuster-Thaler (Friedenfels) geehrt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.