29.09.2019 - 13:41 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Mehr Kompetenz bei modernen Öfen

Für moderne Öfen und Heizsysteme ist die Firma Bitterer eine gute Adresse. Jetzt wurde die Zusammenarbeit mit dem Hersteller Palazzetti noch ausgebaut.

Moderne Heizsysteme und Kamine, auch mit Pellets, bietet die Firma "Palazzetti". Künftig darf die Firma Bitterer in Tirschenreuth auch als "Palazzetti"-Kompetenzentrum die Beratung und den Service ausweiten. Zur Eröffnung des Kompetenzzentrums war auch Marco Palazzetti (Sechster von links) nach Tirschenreuth gekommen. Mit im Bild (von links) Silvia Naber, Jürgen Bitterer, Palazzetti-Account Managerin Cristina Reghezza und Zweiter Bürgermeister Peter Gold mit weiteren Gästen.
von Werner Schirmer Kontakt Profil

Eine enge Zusammenarbeit herrscht schon seit Jahren zwischen dem "Pellets- und Kaminofenstudio Bitterer" und dem italienischen Unternehmen "Palazzetti", dass eine langjährige Tradition bei der Herstellung von Kaminen, Pellet- und Scheitholzöfen oder auch Pelletheizkesseln sowie Gartengrillkaminen hat. Diese Kooperation wird jetzt noch intensiviert - und zeigt sich auch in der großzügigen Präsentation im renovierten Showroom des Ofenstudios der Firma Bitterer.

So ist die Firma Bitterer jetzt auch "Palazzetti"-Kompetenzzentrum und nimmt bei der Schulung von Fachpersonal, etwa den Kaminkehrern, eine wichtige Rolle ein. Zur Ausweitung der Geschäftsbeziehungen war auch Marco Palazzetti als Vertreter des Familienunternehmens nach Tirschenreuth gekommen. Er bedankte sich bei Jürgen Bitterer, der sich der Herausforderung des Kompetenzzentrum gestellt hätte. Dadurch könnten wertvolle Informationen gerade über die modernen Systeme im Bereich der Pelletsanlagen weitergegeben werden. Zweiter Bürgermeister Peter Gold unterstrich den Wert einer fachlichen Beratung mit gutem Service, gerade in der Nutzung der nachwachsenden Rohstoffe. Notwendig sei es auch, die Heizanlagen auf moderne Systeme umzustellen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.