14.09.2020 - 16:42 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Mehr Sicherheit für alle Erstklässler im Landkreis Tirschenreuth

565 Abc-Schützen bekommen reflektierende Sicherheitswesten. Das freut nicht nur die Eltern.

Jeder ABC-Schütze im Landkreis erhält von der AOK Bayern eine solche reflektierende Warnweste, mit der die Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr verbessert werden soll. Stellvertretend für alle 565 Erstklässler im Landkreis nahmen ein Teil der Tirschenreuther ABC-Schützen die Westen in Empfang. Bei der Übergabe mit dabei waren, (im Hintergrund von links) Schulrätin Martina Puff, Walter Landgraf (Kreisverkehrswacht), AOK-Berater Stephan Veigl, Verkehrslehrerin Theresia Thoma, Schulleiterin Gabriele Grünwald und Polizeihauptmeisterin Ramona Weiß (PI Tirschenreuth).
von Josef RosnerProfil

Die AOK stattet alle Abc-Schützen in Bayern mit Sicherheitswesten aus. Stellvertretend für die 565 Schulanfänger im Landkreis Tirschenreuth erhielten am Freitag die 64 Tirschenreuther Erstklässler die reflektierenden Westen, die für mehr Sicherheit auf dem Schulweg sorgen sollen.

AOK-Berater Stephan Veigl betonte bei der Übergabe, dass es der AOK ein großes Anliegen sei, die Sicherheit auf dem Schulweg zu verbessern. Besonders bei der Überquerung einer Fahrbahn lauerten viele Gefahren. Die mit Reflektoren ausgestatteten Warnwesten würden die Sichtbarkeit der Kinder enorm erhöhen. Als Kooperationspartner habe sich die AOK die Landesverkehrswacht mit ins Boot geholt.

Schulrätin Martina Puff dankte für diese tolle Geste und nannte die AOK einen starken und verlässlichen Partner der Schulen. Weiterer Dank galt der Polizei und der Verkehrswacht, die klar hinter dieser Aktion stehen. Mit Beifall dankten die Tirschenreuther Erstklässler für die Spende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.