16.09.2020 - 12:18 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Monatswallfahrt: Maria die Mitte der Menschheit

Professor Dr. Wolfgang Vogl führte die 401. Wallfahrt zur "Zur lieben Frau" von Tirschenreuth an.

Gut besucht war in Corona-Zeiten die 401. Wallfahrt "Zur lieben Frau" von Tirschenreuth.
von Konrad RosnerProfil

Wallfahrtsanführer der 401. Monatswallfahrt in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt war Professor Dr. Wolfgang Vogl aus Augsburg. Vogl ist in der Region bestens bekannt. Er war jahrelang Pfarrer in Konnersreuth und zugleich Prodekan im Dekanat Tirschenreuth. Auch als Wallfahrtsanführer war er schon mehrmals in Tirschenreuth.

Zu Beginn des Gottesdienstes am Sonntagabend freute sich Stadtpfarrer Georg Flierl über die vielen Gläubigen, die gekommen waren. Darunter auch die Klosterschwestern aus Uganda. Sogar im Außenbereich der Stadtpfarrkirche waren Bänke aufgestellt, wo nochmals viele Gottesdienstteilnehmer Platz fanden. Pfarrer Vogl betonte in seiner Predigt: "Niemand ist uns Menschen näher als Maria. Sie ist unsere große Hoffnung." Dann berichtete Vogl, dass in den vergangenen Monaten Bistümer und sogar Länder wegen der Coronakrise der Gottesmutter geweiht wurden. Dies sei seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr passiert. 1942 weihte Papst Pius VII. die ganze Welt Marias. Maria sei die Mitte der gesamten Menschheit. "Es berührt mich, dass auch schon die frühen Christen gespürt haben: Maria ist das große Vorbild. Sie ist unsere Mutter, von ihr geht Schutz aus", sagte Vogl. Bereits im 3. Jahrhundert sei das wohl älteste Mariengebet "Unter deinem Schutz und Schirm" entstanden, das die Gottesdienstbesucher später gemeinsam als Fürbittgebet im Gottesdienst beteten. "Wir gehen an der Hand Marias den allersichersten Weg zu Jesus", verdeutlichte der überzeugte Marienverehrer abschließend.

Um den Livestram kümmerten sich Organistin Kornelia Cichon und ihr Team sowie die Ministranten.

Wallfahrtsanführer war Professor Dr. Wolfgang Vogl (Mitte) aus Augsburg, ehemaliger Pfarrer von Konnersreuth. Mit am Altar standen Stadtpfarrer Georg Flierl (links) und Kaplan Daniel Fenk (rechts).
Gut besucht war die 401. Monatswallfahrt am Sonntagabend in der Stadtpfarrkirche.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.