17.04.2020 - 15:06 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Motor-Nützel: Keine Schließung des Standorts Tirschenreuth

Die Motor-Nützel-Gruppe widerspricht Gerüchten. Die Autohausgruppe stellt klar: "Es ist keine Schließung des Standortes Tirschenreuth geplant."

Die Motor-Nützel-Gruppe erteilt Gerüchten eine Absage, dass sie den Standort in Tirschenreuth schließt.
von Martin Maier Kontakt Profil

Dies erklärten die Geschäftsführer Roman Fehling und Ralf Beck im Namen der gesamten Geschäftsleitung der Motor-Nützel-Gruppe in einer Pressemitteilung. Sie werteten dies als ein starkes Bekenntnis zum Standort Tirschenreuth und "treten damit Gerüchten entgegen, die automobile Handelsgruppe mit Hauptsitz in Bayreuth plane eine Schließung des Standortes Tirschenreuth".

Aktuell würden in der Kreisstadt 50.000 Euro in den zukunftsträchtigen Bereich E-Mobilität investiert. Darunter falle unter anderem eine Ladesäule im Außenbereich mit 24 kW-Gleich- und Wechselstrom, die öffentlich zugänglich ist. Außerdem führe die Geschäftsleitung mit dem Eigentümer Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung des Pachtvertrages über die bis 2023 vereinbarte Laufzeit hinaus.

Der Servicebetrieb in der Otto-Hahn-Straße kam 2018 durch Übernahme des Händlers Enslein-Schönberger in den Besitz von Motor-Nützel. Nach der endgültigen Verschmelzung mit der Motor-Nützel-Vertriebs GmbH im Februar 2020 entfalle nun nach zweijähriger Übergangszeit der Namensbestandteil Schönberger in der Firmierung. Zudem ist laut öffentlich einsehbarem Handelsregister Christian Schönberger zum 31. Dezember 2019 als Geschäftsführer ausgeschieden.

Das gesellschaftliche Engagement von Motor-Nützel in und um Tirschenreuth bleibe jedoch hoch. Für die notwendige Kontinuität und Stabilität sorge im Hintergrund die alleinige Gesellschafterin der Unternehmensgruppe, die gemeinnützige Hans und Emma Nützel Altenstiftung.

Motor-Nützel erwarb 2018 die Mehrheitsbeteiligung am Autohaus Enslein-Schönberger:

Mitterteich
Hintergrund:

Die Motor-Nützel-Gruppe

Motor-Nützel gehört laut Pressemitteilung mit fast 1000 Mitarbeitern an 13 Standorten zu einer der größten Autohausgruppen in Nordbayern. Das Produktportfolio erstreckt sich über die Konzernmarken Audi, Skoda, Volkswagen und Volkswagen-Nutzfahrzeuge. Als automobiler Full-Service-Anbieter verkauft Motor-Nützel über 13.000 Fahrzeuge im Jahr.

Den Grundstein legte Hans Nützel 1931 mit der Eröffnung einer Motorradwerkstatt in Bayreuth – dem heutigen Firmensitz der Gruppe. Nachdem das Ehepaar Nützel kinderlos blieb, gründete Emma Nützel 1981 die gemeinnützige, mildtätige Hans und Emma Nützel Altenstiftung zugunsten alter und notleidender Menschen. Die Stiftung ist seither alleinige Gesellschafterin der Motor-Nützel GmbH.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.