22.03.2021 - 16:22 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Jetzt müssen BRK-Wähler an die Urnen

In Corona-Zeiten ist alles anders. Auch die Mitgliederversammlung der BRK-Bereitschaften verläuft ungewohnt, nämlich größtenteils virtuell. Sicher ist: Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl bekommt einen Gegenkandidaten.

Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl versicherte: "Wir wollen Änderungen, sofern es gewollt ist, umsetzen."
von Konrad RosnerProfil

„Wir brauchen Verbesserungen, brauchen Sicht nach vorne“, sagte Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl aus Erbendorf bei der Mitgliederversammlung im Kettelerhaus. „Wir werden auch weiterhin gefordert sein“, unterstrich er seinen Entschluss, nicht nur als Bereitschaftsleiter erneut zu kandidieren, sondern auch als zweiter stellvertretender Vorsitzender im BRK-Kreisverband. Bislang erfüllt Eva Freifrau von Podewils dieses Amt. Eine Urnenwahl ist nicht nur für den Kreisvorstand nötig, sondern auch für die Leitung der Kreisbereitschaft: Robert Wolfrum aus Wiesau kandidiert neben Stahl für diese Aufgabe.

Am Freitagabend waren die BRK-Bereitschaften im Landkreis zur Mitgliederversammlung eingeladen. Wegen der strengen Hygiene- und Abstandsregeln kamen nur wenige Bereitschaftsleitungen zur Versammlung nach Tirschenreuth gekommen, die anderen konnten die Veranstaltung zuhause per Livestream verfolgen. Nach den beiden Versammlungen - zunächst von der Bereitschaft, dann des Kreisverbands - steht fest: Wegen mehrerer Kandidaten für verschiedene Posten ist jeweils eine Urnenwahl nötig. Die Mitglieder sind am nächsten Sonntag, 28. März, zur Stimmabgabe im BRK-Zentrum Tirschenreuth aufgefordert.

Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl betonte, dass man sich in dieser aktuell „komischen Zeit“ zu dieser ungewohnten Variante durchgerungen habe. Er dankte allen, die sich beim Roten Kreuz einbringen, sei es bei den Blutspendeterminen, bei vielfältigen Einsätzen und Veranstaltungen, den Helfern vor Ort oder anderen sozialen Aufgaben. Besondere Anerkennung galt jenen, die sich im Katastrophenschutz und dem Rettungsdienst einbringen, ebenso allen Helfern, die sich auf Kreisebene engagieren, aktuell vor allem wegen Corona bei den Impf- und Testzentren. Gerade in diesen beiden Bereichen sei das BRK besonders gefordert. Dabei versuche man, auch die Ehrenamtlichen zur Bewältigung der Krise mit einzubinden. "Viele dieser Helfer arbeiten oft im Verborgenen", sagte Christian Stahl. Lob zollte er auch der BRK-Geschäftsstelle, die momentan sehr gefordert sei. Dabei sei man stets den sieben Grundsätzen des Rotkreuz-Gründers Henry Dunant verpflichtet. Dies gelte für alle 15 Bereitschaften im Landkreis.

Stahl, seit vier Jahren BRK-Bereitschaftsleiter, lobte in der weiteren Rede seinen Stellvertreter Hans Maenner und verwies darauf, dass er bei den anstehenden Wahlen erneut kandidiere. Maenner ist jedoch nicht der einzige Bewerber, wie sich herausstellte. „Wir brauchen Verbesserungen, brauchen Sicht nach vorne“, sagte der Kreisbereitschaftsleiter. Der Slogan „es war schon immer so, machen wir weiter so“ sei mit ihm nicht machbar. „Wir wollen Veränderungen, sofern es gewollt ist, umsetzen“, betonte Christian Stahl. Verpflichtend seien die Dunant-Grundsätze: „Wir müssen uns auf unsere Ideale besinnen, nicht das Geld ist entscheidend.“

Stellvertretender Kreisgeschäftsführer Sven Lehner, der die Wahlen vorbereitet hatte, gab bekannt, dass am 28. März im BRK-Zentrum Tirschenreuth von 10 bis 16 Uhr die Urnenwahl stattfinden werde. Als Kandidaten für die Leitung der Kreisbereitschaft treten Christian Stahl (Erbendorf) und Robert Wolfrum (Wiesau) an. Für den Posten des ersten stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiters kandidieren Stefan Binner (Neusorg), Ralf Arnold (Wiesau), Hans Maenner (Tirschenreuth) und Wolfgang Rosner (Waldsassen). Sollte bei den Stellvertretern beim Urnengang am 28. März keiner die absolute Mehrheit erhalten, so findet am 11. April eine Stichwahl statt.

Wegen Corona laufen die Wahlen beim BRK-Kreisverband Tirschenreuth diesmal kompliziert

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.